Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Im Vierjahres-Rhythmus Djokovic schlicht «bonzer» und «ripper»

Mit australischen Slang-Wörtern für «grossartig» feiert der Serbe seinen insgesamt 15. Grand-Slam-Titel.

Die ganz grossen Emotionen bei Novak Djokovics Siegesrede nach seinem Triumph über Rafael Nadal blieben aus. Nur einmal hielt er kurz inne: «Ich denke an den Weg, den ich in den letzten 12 Monaten zurückgelegt habe.»

Im Januar 2018 unterzog sich der Serbe einer Ellbogen-Operation, sein Comeback an den US-Masters-Turnieren verlief harzig. Erst mit der Rückkehr seines langjährigen Coaches Marian Vajda kam der Erfolg zurück.

Dritte Siegesserie

Und wie: Nach Wimbledon und den US Open hat der 31-Jährige nun das 3. Major in Folge gewonnen. «Ihr habt eine grossartige, erfolgreiche Formel zusammengestellt», dankte er seinem Team.

Djokovics beste Major-Phasen

2011/12
4 von 5: Melbourne, Wimbledon, US Open, Melbourne
2015/165 von 6: Melbourne, Wimbledon, US Open, Melbourne, Paris
2018/193 von 3: Wimbledon, US Open, Melbourne

Im Final war er Nadal in allen Belangen überlegen: 34:21 Winner, 8:3 Asse, 16:7 Netzpunkte, 9:23 unerzwungene Fehler. Das Ausmass seiner Dominanz war überraschend, doch zwei Faktoren liessen einen Sieg erwarten:

  • Seine Vorteile auf Hartplatz gegenüber Nadal: Es war sein 19. Sieg im 26. Direktduell.
  • Seine ungestörte Vorbereitung: Er gewann die Exhibition in Abu Dhabi und erreichte in Doha den Halbfinal. Dagegen musste sich Nadal erst im November einer Sprunggelenk-Operation unterziehen. In Abu Dhabi verlor er sein Auftaktspiel.

Lob an Nadal: «Wahrer Kampfgeist»

Djokovic berücksichtigte dies in seiner Ansprache: «Du konntest seit September nicht auf der Tour dabei sein», sagte er zu Nadal und würdigte: «In deiner Karriere hast du nach Verletzungen uns allen oft gezeigt, was wahrer Kampfgeist ist.»

«Bonzer! Ripper!»: Mit diesen «zwei australischen Slang-Wörtern, die ich in den letzten Tagen gelernt habe», schloss er seine Rede ab. Beide bedeuten «grossartig». Er könne es nicht erwarten, 2020 nach Melbourne zurückzukehren.

Legende: Video Djokovic übt Australisch abspielen. Laufzeit 00:13 Minuten.
Aus sportlive vom 27.01.2019.

Nadal, der an seine «harten Momente» im letzten Jahr erinnerte, trug die Niederlage mit Fassung. «Es war nicht mein bester Tag. Aber es waren trotzdem zwei wichtige Wochen, die mir Energie und Inspiration für die Zukunft geben.»

Legende: Video «Dieses Turnier ist oft hart für mich, manchmal wegen des Gegners.» abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus sportlive vom 27.01.2019.

Sendebezug: SRF zwei/info: sportlive, 27.1.2019, 09:25 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.