Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Swiss-Ski gibt die neuen Kaderselektionen bekannt (Radio SRF 1) abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Inhalt

Kaderselektionen von Swiss-Ski Suter und Odermatt neu in der Nationalmannschaft

Swiss-Ski hat die Kaderselektion für die nächste Ski-Saison vorgenommen. In der Nationalmannschaft kommt es zu 4 Rotationen.

Corinne Suter, Rahel Kopp, Marco Odermatt und Thomas Tumler gehören ab der neuen Saison dem Kader der Nationalmannschaft von Swiss-Ski an. Ihren Platz im nominell stärksten Schweizer Kader abgeben mussten Joana Hählen, Luca Aerni, Niels Hintermann und Carlo Janka. Sie besitzen in der Saison 2019/2020 nur noch A-Kader-Status.

Marco Odermatt.
Legende: Hat sich einen Platz in der Nationalmannschaft erkämpft Marco Odermatt. Keystone

Logische Folge

Der Aufstieg von Suter und Odermatt in die Nationalmannschaft ist keine Überraschung. Die 24-jährige Schwyzerin gewann an den Weltmeisterschaften im Februar in Are mit Silber in der Abfahrt und Bronze im Super-G zwei Medaillen.

Der 21-jährige Nidwaldner Odermatt hatte zum Abschluss der Saison in den Riesenslaloms von Kranjska Gora und Soldeu seine ersten beiden Podestplätze im Weltcup herausgefahren. Der fünffache Junioren-Weltmeister von 2018 stieg wie Kopp direkt vom B-Kader in die Nationalmannschaft auf.

Insgesamt wurden 86 Athletinnen und Athleten und damit zehn mehr als in der Vorsaison in eines der Kader von Swiss-Ski aufgenommen.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Wullschleger  (uwullschleger)
    Bei SwissSki gibt es klare Selektionskriterien. Diese erfolgen auf der Basis der sogenannten WCSL (World Cup Starting List) der einzelnen Disziplinen und nach FIS-Punkten.
    Lara ist im Super-G nach dieser Saison in der WCSL auf Rang 6.
    Das ist indiskutabel Weltspitze und berechtigt ohne Diskussion zur Selektion in die Nationalmannschaft. (Hinweis: sie fuhr in dieser Disziplin 2x aufs Podest, in St. Moritz und in Garmisch).
    Die Selktionskriterien basieren auf Resultaten und sind klar geregelt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stee Müller  (amateur)
    Rahel Kopp wurde in die Nationalmannschaft aufgenommen, da sie folgendes Kriterium erfüllt hat: "Erste 10 der Weltcupstartliste (WCSL)* in der Disziplin Alpine Kombination (AC)"
    Da sie in Crans mit ihrem 4. Platz in der einzigen in diesem Winter gefahrenen Kombination im Weltcup 50 Punkte sicherte, ist sie auf Platz 8.
    Tumler, Suter, Gut-Behrami und Odermatt haben erfüllt durch Podestplatz im Weltcup.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marcel Beer  (mountocello)
    Suter und Odermatt, keine Diskussion und für Suter längst überfällig! Aber was folgt dahinter? Tumler? Bitte bleiben wir seriös! Lara Gut-Behrami verdient eine weitere Chance (wer sonst hat dieses technische Potential) nächste Saison doch dann ist Schluss. Die Frage bleibt, was folgt in beiden Kader?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      Die Kriterien sind klar und sprechen für Lara Gut- Behrami, doch das mit der Technik kann ich nicht unterschreiben, da hat sie denn Anschluss verpasst deshalb auch die vielen Negativen Resultate. Im RS hat sie den Kontakt zur Weltspitze schon verloren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen