Zum Inhalt springen

Header

Video
Jorge Lorenzo beendet seine Karriere
Aus sportaktuell vom 14.11.2019.
abspielen
Inhalt

Fünffacher Weltmeister Nach 68 GP-Siegen: Jorge Lorenzo hört auf

Der Spanier Jorge Lorenzo hat genug: Der zuletzt hinterherfahrende fünffache Weltmeister tritt zurück.

Lange war Lorenzo von Erfolg zu Erfolg geeilt: 2006 und 2007 wurde er auf einer Aprilia in der damaligen Viertelliter-Klasse, 2010, 2012 und 2015 auf einer Yamaha in der Kategorie MotoGP Weltmeister. In seiner vor 17 Jahren begonnenen Karriere gewann der 32-Jährige 68 Grands Prix.

Seit 3 Jahren fuhr Lorenzo seinen Ansprüchen meist hinterher. In der vergangenen Saison, seiner zweiten als Fahrer von Ducati nach dem Weggang von Yamaha, wurde er dreimal Erster. Er machte aber nicht nur mit Siegen, sondern fast so oft auch mit heftigen Stürzen und Verletzungen von sich reden, die Zwangspausen erforderten.

Diese Saison chancenlos

In der zu Ende gehenden WM, die er auf einer Honda als Teamkollege von Weltmeister Marc Marquez bestritt, blieb Lorenzo chancenlos. Auf dem aktuellen Motorrad fand er sich nie wunschgemäss zurecht.

Vorab seit dem Rückenwirbelbruch, den er bei einem schweren Sturz Ende Juni im Training für den GP in Assen erlitten hatte, war er ein Schatten seiner selbst. In der Gesamtwertung liegt Lorenzo abgeschlagen auf dem 19. Platz.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Oriet Patrick  (Patrick Oriet)
    Es ist schade aber besser so Jorge Lorenzo war ein guter und fairer Fahrer gewesen er wurde nicht so gute behandelt bei Honda sage ich für mich ist er immer der beste bei der MOTOGP Farewell JORGE LORENZO WE MISS YOU .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen