Zum Inhalt springen

Header

Video
Ulber ist rechtzeitig zum Highlight wieder fit
Aus Sport-Clip vom 04.12.2019.
abspielen
Inhalt

Unihockey-Spielerin vor der WM Ulbers erfolgreicher Wettlauf gegen die Zeit

Am Samstag beginnt für die Schweizerinnen die Heim-WM. In Neuenburg mit dabei ist auch Seraina Ulber. Dies ist nicht selbstverständlich.

Der Saisonauftakt von Seraina Ulber hätte schlechter nicht verlaufen können. Im Supercup-Final am 31. August knickte die Stürmerin von Piranha Chur um und verletzte sich am Innen- und am Aussenband. Sie musste operiert werden; ein Wettlauf gegen die Zeit begann.

Denn die 29-Jährige setzte sich zum Ziel, bis zur Heim-WM in Neuenburg (7. bis 15. Dezember) wieder fit zu werden. Dem Saisonhöhepunkt ordnete die Bündnerin alles unter. «Ich habe Tag für Tag auf den 7. Dezember hingearbeitet und mich nicht ablenken lassen», sagt eine zufriedene Ulber jetzt im Kreise ihrer Nati-Kolleginnen.

Video
Ulber: «Habe sehr viele positive Gefühle»
Aus Sport-Clip vom 03.12.2019.
abspielen

Kommt nichts Gravierendes dazwischen, wird sie an der WM auflaufen. Vor 10 Tagen gab Ulber ihr Comeback in der Meisterschaft – und steuerte sogleich 3 Tore zum Churer 8:6-Erfolg gegen Unihockey Berner Oberland bei. «Ich habe mich gefühlt, als sei ich nie weg gewesen», bilanziert Ulber.

Auch der Coach atmet auf

Das waren auch gute Neuigkeiten für Rolf Kern. Denn der Nati-Trainer hält grosse Stücke auf eine seiner Teamleaderinnen: «Sie besitzt extrem viel Erfahrung und ist neben dem Spielfeld eine wichtige Persönlichkeit, die dem Team sehr viel bringt.»

Video
Kern über Ulber: «Sie ist eine Leaderin»
Aus Sport-Clip vom 03.12.2019.
abspielen

Die Schweiz bestreitet am Samstagnachmittag ihre 1. WM-Partie gegen Deutschland. Ein Sieg gegen den Aussenseiter ist Pflicht. Nach zuletzt 3 WM-Bronzemedaillen de suite lechzen die Schweizerinnen nach der 1. Finalqualifikation seit 2009.

Das Jubiläum gegen Deutschland

«Wir haben eine gute Mischung mit jungen, hungrigen Spielerinnen und solchen mit grosser Routine», sagt Ulber. Der Match gegen Deutschland wäre das 100. Länderspiel für die Angreiferin. Und sie hätte nichts dagegen, wenn ihre 105. Partie im Nati-Dress 8 Tage später der WM-Final wäre.

Live-Hinweise

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Verfolgen Sie die Gruppenspiele an der Unihockey-WM in Neuenburg wie folgt auf SRF zwei und in der SRF Sport App:

  • Samstag, 7.12.: Gruppenspiel Schweiz-Deutschland ab 15:00 Uhr
  • Sonntag, 8.12.: Gruppenspiel Schweiz-Finnland ab 13:15 Uhr
  • Dienstag, 10.12.: Gruppenspiel Schweiz-Polen ab 19:15 Uhr

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 3.12.19., 22:35 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.