Zum Inhalt springen

Header

Video
Schweizer Curler verlieren zweimal
Aus sportaktuell vom 19.11.2019.
abspielen
Inhalt

Dämpfer an Curling-EM Schweizer Curler müssen 2 Niederlagen einstecken

Die Schweizer Curler um Skip Yannick Schwaller verlieren am Dienstag sowohl gegen Norwegen als auch Deutschland.

Die Schweizer Curler haben an der EM im schwedischen Helsingborg beide Spiele vom Dienstag verloren. Einem 4:9 gegen Norwegen folgte eine 4:5-Niederlage im Abendspiel gegen Deutschland.

Gegen Norwegen passte beim Bern-Zähringer-Team mit Marcel Käufeler, Romano Meier, Michael Brunner und Yannick Schwaller wenig zusammen. Bereits nach 3 Ends lag man vorentscheidend mit 0:5 zurück. Im Spiel gegen die Deutschen konnte das Team derweil aus einer frühen 3:1-Führung kein Kapital schlagen.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie folgendes Gruppenspiel der Schweizer Mannschaften im unkommentierten Stream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App:

  • Männer: Schweiz - Schottland (Mittwoch, 20.11., 13:55 Uhr)

Siege sind nun gefordert

Für die Schweizer ist damit die Halbfinal-Qualifikation mit der Zwischenbilanz von 4 Siegen und 3 Niederlagen wieder in Frage gestellt.

In den letzten beiden Partien der Round Robin treten sie am Mittwoch gegen die favorisierten Schotten (ab 13:55 Uhr im Livestream auf srf.ch/sport und in der Sport App) und am Donnerstag gegen Italien an. Mindestens eines der beiden Spiele werden sie gewinnen müssen, um weiterzukommen.