Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bilanz der Biathlon-WM Schwankende Favoriten, verhaltene Schweizer und gegrillte Sieger

5 von 12 Medaillen-Entscheidungen sind in Antholz gefallen. An Überraschungen und Emotionen fehlt es nicht, an Schweizer Top-Ergebnissen schon. Eine Zwischenbilanz am ersten Ruhetag.

Die Schweizer Team-Seniorin Selina Gasparin.
Legende: Im Liegendschiessen im Einsatz Die Schweizer Team-Seniorin Selina Gasparin. imago images

Die Schweizer

Mit 4 Podesträngen in diesem Winter haben die Schweizerinnen die Hoffnungen auf eine erste WM-Medaille geschürt. Die Team-Leaderinnen Lena Häcki und Selina Gasparin kamen aber noch nicht auf Touren. Dagegen zeigte Aita Gasparin mit zwei 10. Rängen und Elisa Gasparin mit einer Verfolgungs-Aufholjagd vom 50. auf den 16. Rang starke Leistungen. Bei den Männern fällt die Bilanz ähnlich aus wie über die ganze Saison hinweg: sehr durchzogen.

Video
Simmen über die Schweizer: «Keine Eintagesfliegen bei Aita»
Aus Sport-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

Die grösste Überraschung

Die tschechische Mixed-Staffel um Lucie Charvatova, Susan Dunklee (Sprint), Alexander Loginow (Sprint) und Emilien Jacquelin (Verfolger). Die Liste der Medaillen-Überraschungen ist schon nach 5 Wettkämpfen lang. Die diffizilen Bedingungen am Schiessstand in Antholz mit der Höhe und dem schwierigen Streckenprofil bringt so manche Favoriten in Schwierigkeiten.

Video
Dunklee war für Simmen die Überraschung
Aus Sport-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

Der grösste Aufreger

«Der ungeliebte Weltmeister», titeln die Zeitungen. Sie meinen Alexander Loginow, der nach seinem Sprint-Sieg in der obligatorischen Medienkonferenz «gegrillt» wurde von den Journalisten. Zwar hat der Russe seine Dopingsperre verbüsst und wird ebenso regelmässig (oder sogar öfter) getestet als seine Mitstreiter. Aber seine Weigerung, über seine Vergangenheit zu sprechen oder sich zu entschuldigen, machen ihn in der Szene unbeliebt.

Video
Simmens Aufreger: «Loginows Titel hat für Aufruhr gesorgt»
Aus Sport-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

Welche Highlights stehen noch an?

Die Einzelrennen der Frauen (Dienstag) und Männer (Mittwoch), wo die Trefferquote noch einmal wichtiger ist als in allen anderen Disziplinen. Die Single-Mixed-Staffel, die jüngste Biathlon-Disziplin, am Donnerstag. Die Staffelrennen der Männer und Frauen am Samstag, mit den Schweizerinnen, die in diesem Winter in 3 von 4 Rennen aufs Podest liefen. Und zum Abschluss: Die Massenstart-Wettkämpfe mit exklusivem 30er-Starterfeld, die Königsdisziplin.

Video
Simmen über das WM-Highlight: «Diese Wahl fällt mir schwer»
Aus Sport-Clip vom 17.02.2020.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.2.2020, 13:15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.