Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Zieleinlauf von Hanna Öberg
Aus Sport-Clip vom 26.01.2020.
abspielen
Inhalt

Biathlon-Weltcup in Pokljuka Aita Gasparin läuft zweitbestes Karriereresultat heraus

Beim Sieg der Schwedin Hanna Öberg wird die Bündnerin 16. Bei den Männern läuft Benjamin Weger auf Platz 23.

Bei der Hauptprobe für die WM in Antholz (ab 13. Februar) haben die Schweizerinnen nur eine Nebenrolle gespielt. Im Massenstart-Rennen über 12,5 Kilometer in Pokljuka (SLO) klassierte sich Lena Häcki – auch wegen 4 Schiessfehlern – auf dem 14. Platz. Zwei Ränge dahinter lief Aita Gasparin ein. Die Bündnerin darf mit ihrem Resultat zufrieden sein, war es doch das zweitbeste Ergebnis ihrer Karriere.

Den Sieg sicherte sich Hanna Öberg; für die Schwedin war es der 1. Saisonsieg. Öberg distanzierte Lisa Vittozzi und Anaïs Bescond auf der Loipe, obwohl sie sich im Gegensatz zu ihren Konkurrentinnen einen Schiessfehler erlaubte.

Weger nur auf Platz 23

Benjamin Weger, dem einzigen Schweizer am Start der Männer-Konkurrenz, lief es nicht nach Wunsch. Der Walliser beendete das Rennen über 15 km auf Rang 23. Mit insgesamt nur 2 Fehlern zeigte er am Schiessstand eine akzeptable Leistung, auf der Loipe kam er aber nicht wie gewünscht auf Touren. Gleich 5 Athleten, die 3 oder mehr Strafrunden drehen mussten, klassierten sich vor Weger.

Der Franzose Quentin Fillon Maillet gewann das Rennen mit 10 Sekunden Vorsprung und mehr auf die Konkurrenz. Hinter dem 27-Jährigen konnten sich Benedikt Doll (2.) und Johannes Thingnes Bö (3.) in einem Vierersprint die weiteren Podestplätze sichern.

Video
Fillon-Maillet gewinnt WM-Hauptprobe
Aus Sport-Clip vom 26.01.2020.
abspielen

Sendebezug: SRF Livestream, 26.1.20, 12:10 Uhr

boe/twu

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen