Zum Inhalt springen

Header

Audio
Staublis grosse Vorfreude auf die WM (Radio SRF 1, Abendbulletin, 6.6.2019, 18:45 Uhr)
abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.
Inhalt

Schiedsrichterin an Frauen-WM Staubli: «Ein einmaliges Erlebnis»

Die Schweizerin gehört zu den besten Schiedsrichterinnen der Welt. Ein Gespräch über die Frauen-WM, den Video-Schiedsrichter und Fehlentscheide.

Während die Schweizer Frauen-Nati an der WM-Endrunde in Frankreich fehlt, ist mit Esther Staubli eine Schweizerin als Schiedsrichterin dabei. Für die Bernerin ist es der dritte Einsatz an einer WM. Die 39-Jährige gehört zu den renommiertesten ihres Fachs: 2015 durfte sie den Champions-League-Final pfeifen, dazu kam 2017 die Leitung des EM-Finals.

«Ich freue mich einfach, dass ich noch einmal eine WM bestreiten darf», sagt Staubli. «Das ist etwas ganz Tolles, ein einmaliges Erlebnis.»

Was die Bernerin vom Einsatz des Video-Schiedsrichter hält, wie sie mit Fehlentscheiden umgeht und was sich mit zunehmendem Alter ändert, hören Sie in obenstehendem Audio-Beitrag.