Zum Inhalt springen

Header

Audio
Voss-Tecklenburg startet mit den DFB-Frauen in die WM
abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Inhalt

Fussball-WM in Frankreich DFB-Frauen sind bereit, um «grossen Schritt zu machen»

Die ehemalige Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg fiebert ihrem ersten Pflichtspiel mit den DFB-Frauen entgegen.

«Wenn der Anpfiff näher kommt, wird es auch mal im Magen grummeln oder feuchte Hände geben», sagte Martina Voss-Tecklenburg an der Medienkonferenz vor dem Auftaktspiel gegen China. Das Spiel gegen die Asiatinnen soll die perfekte WM-Initialzündung werden.

Zwei Jahre nach dem EM-Debakel unter Ex-Bundestrainerin Steffi Jones (Viertelfinal-Out), befindet sich die deutsche Auswahl im Umbruch. Voss-Tecklenburg ist erst ein halbes Jahr im Amt, das DFB-Team stellt die fünftjüngste Mannschaft der 24 Teilnehmer.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie das Auftaktspiel der DFB-Frauen an der WM in Frankreich gegen China ab 14:50 Uhr im Livestream auf srf.ch/sport und in der Sport App.

Noch kein Auftaktspiel verloren

Dennoch gibt man sich im Lager des Olympiasiegers selbstbewusst. «Es gibt nicht Schöneres, als sein Land bei einer WM zu vertreten», sagte Svenja Huth, welche ihr Team als Captain aufs Feld führen wird. Die verpatzte EM habe man ad acta gelegt. «Wir sind aus dem Tal herausgekommen und auf einem sehr guten Weg.»

Martina Voss-Tecklenburg und Captain Svenja Huth.
Legende: Können den WM-Auftakt kaum erwarten Martina Voss-Tecklenburg und Captain Svenja Huth. imago images

Die schwer einzuschätzende erste Hürde China nimmt der zweimalige Weltmeister allerdings nicht auf die leichte Schulter. «Sie werden uns alles abverlangen. Wir werden viel zeigen müssen, um zu gewinnen», sagte Voss-Tecklenburg über den Auftaktgegner der Deutschen.

Noch nie haben die DFB-Frauen ein Auftaktspiel bei einer Weltmeisterschaft verloren. Ein Sieg gegen China wäre ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung. Denn für die ehemalige Schweizer Nationaltrainerin und ihr Team ist das Ziel – und der Anspruch – klar: «Wir sind bereit, den ersten grossen Schritt zu machen.»

Sendebezug: Radio SRF 1, Bulletin von 08:00 Uhr, 08.06.2019

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.