Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Brasiliens Marta an der WM Treffsicher, beleidigt, verletzt

Brasilien steht an der WM nach dem 2:3 gegen Australien unter Druck. Nun muss die Mannschaft liefern – auch Marta.

Marta.
Legende: Steht an der WM einmal mehr im Fokus Marta. imago images

Nach dem Spiel gegen Australien war Marta vor dem ZDF-Mikrofon sichtlich enttäuscht. Am Ende gar ein wenig beleidigt. Die Brasilianerin hatte soeben ihren 16. WM-Treffer erzielt und damit zu Rekordtorschütze Miroslav Klose aufgeschlossen.

Wie konntet ihr das vergessen? Ich habe jetzt auch 16 Tore geschossen, genau wie euer Klose.
Autor: Marta

Diesen Meilenstein sprach der Reporter zu ihrer Verwunderung jedoch nicht an. «Wie konntet ihr das vergessen? Ich habe jetzt auch 16 Tore geschossen, genau wie euer Klose. Das hättet ihr auch mal fragen können», liess Marta via Dolmetscher lachend ausrichten.

Spektakuläre Wende Australiens

Der WM-Rekord der sechsmaligen Weltfussballerin war denn auch der einzige Lichtblick an einem ansonsten enttäuschenden Abend. Brasilien hatte eine frühe 2:0-Führung noch aus der Hand gegeben und 2:3 verloren. Wieder eine Niederlage gegen Australien, wie schon bei der letzten WM. Die «Matildas» werden langsam aber sicher zum Angstgegner: 3 der letzten 4 Spiele gingen verloren.

Video
Das umstrittene dritte Tor der Australierinnen
Aus Sport-Clip vom 13.06.2019.
abspielen

Die Brasilianerinnen müssen nach dieser Niederlage um die Achtelfinal-Teilnahme zittern. Im letzten Gruppenspiel gegen Italien (18. Juni, 20:50 Uhr live in der Sport App) muss die Seleçao zudem auf Formiga verzichten. Die 41-Jährige und damit älteste WM-Spielerin aller Zeiten fehlt wegen einer Gelbsperre.

Wie fit ist Marta wirklich?

Die Hoffnungen ruhen damit einmal mehr auf Marta. Doch die 33-Jährige plagen nach wie vor Oberschenkelprobleme. Gegen Australien wurde sie nach der ersten Halbzeit ausgewechselt.

Ob es sich dabei um eine reine Vorsichtsmassnahme handelte, darüber kann nur spekuliert werden. Bleibt aus brasilianischer Sicht zu hoffen, dass Marta gegen Italien wieder einsatzbereit ist. Und wer weiss: Vielleicht erzielt sie dann ihr 17. WM-Tor. Die Frage nach dem alleinigen Rekord dürfte dann kaum vergessen gehen.

Sendebezug: Livestream auf der SRF Sport App, 12.06.2019, 18:00 Uhr.