Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Kanada - Finnland
Aus Sport-Clip vom 26.05.2019.
abspielen
Inhalt

3:1-Finalsieg gegen Kanada Knipser Anttila macht Finnland zum Weltmeister

  • Finnland gewinnt den WM-Final gegen Kanada in Bratislava mit 3:1.
  • Für «Suomi» ist es das 3. WM-Gold.
  • Wie schon im Viertel- und Halbfinal heisst der gefeierte Mann Marko Anttila.

Die Eishockey-WM in der Slowakei hat ihren Helden: Marko Anttila. Dem 33-jährigen Flügelstürmer gelangen im Final gegen Kanada die ersten beiden finnischen Treffer. Es ist das perfekte Ende einer beeindruckenden Geschichte.

Nur wichtige Tore

Das erste Kapitel hatte Anntila im Viertelfinal geschrieben, als er die Finnen gegen Schweden 89 Sekunden vor Schluss mit seinem ersten Turniertreffer in die Verlängerung rettete.

Sein ganz persönliches Märchen fand im Halbfinal seine Fortsetzung, als Finnland dank Anttilas 2. WM-Tor die Überraschung gegen Russland perfekt machte. Und nun die Krönung im Endspiel gegen das Mutterland des Eishockeys.

Kanadier in Schach gehalten

Das Spiel hatte aus Sicht der Finnen nicht optimal begonnen. Zuerst vergab Verteidiger Oliwer Kaski nach 6 Minuten einen Penalty. 5 Minuten später tankte sich Shea Theodore an der gegnerischen blauen Linie gekonnt durch zwei finnische Abwehrspieler und brachte Kanada mit einem präzisen Schuss in Führung.

Doch die Finnen liessen die Köpfe nicht hängen und warteten auf ihre Chance. Diese bot sich im Mitteldrittel, als die Kanadier einen Gang zurückschalteten und Finnland einen Zacken zulegte. Die Folge war das 1:1 durch Anttila in Überzahl.

Ein Tiger macht den Deckel drauf

«Suomi» war es auch, das den Tritt im Schlussdrittel besser fand. Schliesslich war Anttila auf einer Mission. Nach schöner Vorlage von Veli-Matti Savinainen sorgte der Captain auch noch für den Gamewinner.

Obschon die Kanadier in den Schlussminuten nochmals alle Kräfte mobilisierten und das Tor von Kevin Lankinen belagerten, wollte das 2:2 nicht mehr fallen. Stattdessen machte Langnaus Harri Pesonen mit einem verdeckten Handgelenkschuss in der 56. Minute alles klar.

Video
Nach der Schlusssirene brechen alle Dämme
Aus sportlive vom 26.05.2019.
abspielen

Von A bis Z eine runde Geschichte

Während Finnland nach 1995 und 2011 den 3. Weltmeistertitel feiert, muss Kanada ein weiteres Jahr auf sein 27. WM-Gold warten. Den nächsten Anlauf nehmen die «Ahornblätter» 2020 in der Schweiz.

Die WM 2019 in der Slowakei endete exakt gleich, wie sie vor 16 Tagen begonnen hatte: Mit einem 3:1-Sieg von Finnland gegen Kanada.

WM 2019, Auszeichnungen

IIHF-Ehrungen

  • MVP: Mark Stone (Ka)
  • Bester Goalie: Andrej Wasilewski (Russ)
  • Bester Verteidiger: Filip Hronek (Tsch)
  • Bester Stürmer: Nikita Kutscherow (Russ)

All-Star-Team (Medienwahl):

  • Tor: Andrej Wasilewski (Russ)
  • Verteidigung: Filip Hronek (Tsch)/Mikko Lehtonen (Fi)
  • Sturm: Mark Stone (Ka)/William Nylander (Sd)/Jakub Voracek (Tsch)

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.05.2019, 20:00 Uhr

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump  (Juha Stump)
    Paremmin Suomalaiset kuin nämä ylpeät Kanaadilaiset, jotka aina uskovat, että he ovat maailman paraseja. - Ausgedeutscht: Besser die Finnen als diese überheblichen Kanadier, die immer glauben, sie seien die Besten der Welt. - Damit meine ich auch die zahlreichen schweizerischen Kanada-Fans hier und in Kanada selber. Nachdem die Finnen ihren letzten Final gegen Kanada verloren hatten, schrieb hier einer arrogant: Jetzt ist der Pokal wieder dort, wo er hingehört. Denkste, hast dich geirrt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Gratulation an die Finnen, die haben gezeigt was mit "Teamgeist und Spirit" alles möglich ist! Rückblickend auf die Resultate darf auch noch erwähnt werden, dass die Nati eine vorzügliche WM gespielt hat!
    Heim WM darf kommen und Freude herrscht!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marc Hofer  (M. Hofer)
    Das war Eishockey vom Feinsten. Schon der Halbfinal gegen Russland und gestern nun gegen Canada, pure Spannung. Eine Mannschaftsleistung wie sie im Buch steht. Finnland ist verdienter Weltmeister, Herzliche Gratulation.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen