Zum Inhalt springen

Header

Video
Torspektakel in Nashville mit dem besseren Ende für Predators
Aus Sport-Clip vom 08.12.2019.
abspielen
Inhalt

Devils unterliegen Predators Subbans unerfreuliche Rückkehr – Abreibung für Meiers Sharks

Ohne den weiter erkrankten Hischier verliert New Jersey auch in Nashville. Niederreiter gewinnt das Duell gegen Fiala.

Erstmals seit seinem Trade zu New Jersey gastierte P.K. Subban wieder bei seinem früheren Arbeitgeber Nashville. Dort erlebte der Verteidiger einen Abend zum Vergessen. Die 4:6-Niederlage in Tennessee, die 5. in Serie, schloss der Verlobte von Ex-Skistar Lindsey Vonn mit einer Minus-3-Bilanz ab.

Die Predators, bei denen Roman Josi und Yannick Weber je einen Assist beisteuerten, feierten nach zuletzt mässigen Resultaten einen wichtigen Sieg. Bereits nach 133 Sekunden führten die Gastgeber 2:0, ehe New Jersey noch im Startdrittel ausgleichen konnte. In der Folge zogen die «Preds» aber davon. Bei den Devils durfte Mirco Müller knapp 17 Minuten ran (Minus-2-Bilanz), Nico Hischier fehlte erneut krank.

Video
Nashvilles früher Doppelschlag
Aus Sport-Clip vom 08.12.2019.
abspielen

Niederreiter: Sieg gegen die Wild

Ebenfalls zu einem Assist kam Nino Niederreiter beim 6:2 seiner Hurricanes gegen Ex-Klub Minnesota (mit Kevin Fiala). Zum Matchwinner avancierte Sebastian Aho, der 3 Tore erzielte und 2 Vorlagen beisteuerte. Für die Wild war es die erste Niederlage seit 6 Partien.

Eine regelrechte Abreibung gab es hingegen für Timo Meier. Der Appenzeller unterlag mit San Jose in Tampa Bay 1:7. Immerhin gelang Meier ein Assist beim Ehrentreffer. Buffalo mit dem Schweizer Coach Ralph Krueger verlor gegen Vancouver 5:6 n.V. Dean Kukan stand bei Columbus' 1:4-Niederlage gegen die Florida Panthers (Denis Malgin überzählig) 21 Minuten auf dem Eis.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 6.12.19, 08:00 Uhr