Zum Inhalt springen

Header

Video
Das Zwischenfazit von Mario Rottaris
Aus sportaktuell vom 21.05.2019.
abspielen
Inhalt

Bilanz nach WM-Gruppenspielen Rezept im Viertelfinal? «Kopieren, einfügen»

Trotz der drei Niederlagen zum Abschluss beurteilt SRF-Experte Mario Rottaris die Schweizer WM-Gruppenphase positiv.

Gegen Schweden, Russland und Tschechien wurden der Schweizer Nationalmannschaft an der WM in Bratislava die Grenzen aufgezeigt.

Allerdings, so befindet SRF-Experte und -Kommentator Mario Rottaris, sei man nur gegen die «Sbornaja» wirklich inferior gewesen. «So einen guten Match von Russland wie der gegen die Schweiz habe ich noch selten gesehen.»

Gegen die Tschechen und die Schweden habe sich das Team von Patrick Fischer dagegen gut aus der Affäre gezogen und Mut zum Risiko bewiesen.

Das Positive mitnehmen

Entsprechend sieht Rottaris vor dem Viertelfinal am Donnerstag gegen Kanada auch keinen grossen Handlungsbedarf.

«Das Wichtigste ist, dass sich die Schweiz in erster Linie auf ihr eigenes Spiel konzentriert und an den eigenen Schräubchen dreht.» Die Zeit, gross an Details zu feilen, sei ohnehin nicht vorhanden. Stattdessen gelte es, die positiven Dinge mitzunehmen und diese zu reproduzieren.

«Kopieren, einfügen, kopieren, einfügen», gibt Rottaris als Devise heraus.

Das Fazit des Experten nach der Gruppenphase:

Video
Rottaris' High- und Lowlight aus Schweizer Sicht
Aus Sport-Clip vom 21.05.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.05.2019, 12:00 Uhr