Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung ZSC Lions - Lakers
Aus Sport-Clip vom 06.12.2019.
abspielen
Inhalt

ZSC bezwingt Lakers 5:4 n.P. Horrorstart, Wende, Rückschlag, Happy End

  • Der ZSC bezwingt die Rapperswil-Jona Lakers in der 27. Runde der National League mit 5:4 n.P.
  • Nach 107 Sekunden und 2 Treffern von Ex-Löwe Roman Cervenka liegen die Lions 0:3 zurück.
  • Matchwinner ist am Ende Goalie Joni Ortio, der Lukas Flüeler im Tor ablöst.
  • Hier geht's zum Round-up der anderen 4 Freitagsspiele.

Einige der Zuschauer im Hallenstadion warteten wohl noch auf ihre Bratwurst, als der ZSC nach 107 Sekunden im Startdrittel bereits mit 0:3 in Rückstand geriet. Zweimal Roman Cervenka und Frantisek Rehak brachten die Gäste aus Rapperswil-Jona früh auf die Siegerstrasse und sorgten für den wohl kürzesten Arbeitstag von Lukas Flüeler. Der Lions-Goalie musste seinen Posten fortan Joni Ortio überlassen. Das war aber nur das 1. Kapitel in einem verrückten Spiel.

Video
Lakers treffen in den ersten 107 Sekunden 3 Mal
Aus Sport-Clip vom 06.12.2019.
abspielen

4 Tore in Serie

Es dauerte nur gerade 129 Sekunden, bis der ZSC auf das 0:3 eine Reaktion zeigte. Simon Bodenmann sorgte in Überzahl dafür, dass auch die Heimfans erstmals jubeln durften. Noch vor der ersten Sirene düpierte Roman Wick Lakers-Goalie Melvin Nyffeler mit einem «Buebetrickli» und stellte auf 2:3.

Kurz nach Beginn des Schlussdrittels war es um das schöne Polster der Gäste dann ganz geschehen. Zuerst lenkte Christian Marti zum 3:3 ab, zwei Minuten später bescherte Phil Baltisberger den Löwen mit einem satten Schuss die erstmalige Führung. Es sollte aber noch nicht das letzte Kapitel gewesen sein.

Ortio im Schlussakt in der Hauptrolle

Die Lakers blieben trotz mehrerer Rückschläge hartnäckig und wurden in der 48. Minute dafür belohnt. Casey Wellman sicherte Rapperswil-Jona mit dem 4:4 einen Punkt.

Video
Suter, Wick und Roe erwischen Nyffeler im Penaltyschiessen
Aus Sport-Clip vom 06.12.2019.
abspielen

Zu mehr reichte es dem Underdog aber nicht. Hauptverantwortlicher dafür war Flüeler-Ersatz Ortio. Zwar retteten sich die Lakers dank Nyffeler in das Penaltyschiessen. Dort zog der 24-Jährige im Goalie-Duell mit Ortio aber den Kürzeren. Während Nyffeler die ersten 3 ZSC-Versuche allesamt nicht stoppen konnte, liess sich Ortio nur einmal bezwingen und wurde zurecht als Matchwinner gefeiert.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 03.12.2019, 22:20 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.