Überraschungen

  • Samstag, 12. Januar 2019, 7:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 12. Januar 2019, 7:06 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 12. Januar 2019, 9:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 12. Januar 2019, 12:40 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 12. Januar 2019, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 0:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 6:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Sonntag, 13. Januar 2019, 22:36 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Montag, 14. Januar 2019, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 17. Januar 2019, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 17. Januar 2019, 3:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 17. Januar 2019, 5:30 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Morgen, 7:06 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Morgen, 9:34 Uhr, Radio SRF 4 News

Züge: Lokomotiven brauchen nur die Hälfte des Stroms ¦ Manche Meeresvögel brüten in der Wüste ¦ Warum eine mittelalterliche Nonne Lapislazuli im Zahnstein hatte

Ein Zug und viele Strommasten sind zu sehen.
Bildlegende: Keystone / Gaetan Bally

Überraschende Stromfresser
Fast die Hälfte des Stroms in einem Zug wird nicht fürs Fahren verwendet, sondern für Heizung, Kühlung und Standby. Diese Überraschung förderten Messungen zutage, die ein pensionierter Professor bei der BLS angeregt hat. Die BLS hat Massnahmen ergriffen und erhält für die Analyse den Preis Watt dOr des Bundesamts für Energie.
Daniel Theis

Überraschung in der Wüste
Manche Meeresvögel brüten überraschenderweise in einer Wüste, obwohl dies ihre Jungen grossen Gefahren aussetzt und viel Aufwand bedeutet. Reportage aus der Atacama-Wüste in Chile, der trockensten Wüste der Welt.
Christian von Burg

Überraschung im Kloster
Forscher haben im Schmelz eines fast 1000 Jahre alten Zahns aus einem deutschen Klosterfriedhof Spuren von Lapislazuli gefunden. Das wertvolle Mineral stammt aus einer Mine in Afghanistan. Es gelangte in den Zahn, weil die Frau im Kloster Bücher illustrierte und dabei den Pinsel im Mund benetzte. Bisher war unklar, welche Rolle Frauen in der mittelalterlichen Buchproduktion spielten.
Christine Westerhaus

Meldungen
-
Der arktische Magnetpol verschiebt sich stetig - mit Folgen für u.a. für Google Earth.
- Die Weltmeere erwärmen sich unerwartet schnell.
- Die Insekten erhalten nicht nur in der freien Natur weniger Raum, sondern auch in vielen biologischen Lehrbüchern.

Moderation: Katharina Bochsler, Redaktion: Thomas Häusler