«Wer wohnt wo?» 2019, (1/3)

Die Sendung «Wer wohnt wo?» geht in eine zweite Runde. Fünf Personen besuchen gemeinsam mit Moderator Sven Epiney ihre Häuser und Wohnungen und versuchen durch geschicktes Befragen, Beobachten und Kombinieren herauszufinden, welches Zuhause zu welcher Person gehört.

«Wände sprechen Bände» – sagt ein Sprichwort. Doch ist das tatsächlich so? Findet man aufgrund der Wohnungseinrichtung heraus, wer dort zu Hause ist? Oder lassen wir uns von Äusserlichkeiten täuschen? So viel sei verraten: Nicht immer entspricht das Offensichtliche der Realität.

Die Sendung «Wer wohnt wo?» ist eine unterhaltsame Entdeckungsreise durch wahrgewordene Schweizer Wohnträume. Fünf Mitspieler versuchen beim Besuch ihrer Häuser und Wohnungen herausfinden, wer wo wohnt. Gleichzeitig wollen sie sich in ihrem eigenen Zuhause nicht verraten oder die Gegenspieler sogar auf eine falsche Fährte führen. Gehört das Industrieloft tatsächlich zur Mitspielerin, die sich ebenso extravagant kleidet? Und wohnt der sympathische Bündner im alten Riegelhaus, dass eigenhändig umgebaut wurde?

So unterschiedlich die Charaktere und Einrichtungen auch sind, eines haben alle Mitspieler gemeinsam: die Leidenschaft fürs schöne Wohnen. Wer durch geschicktes Beobachten und Kombinieren am Ende der Sendung am meisten richtige Zuordnungen macht, gewinnt. Durch die Sendung führt Sven Epiney.

Artikel zum Thema