«Die chline Böse» rappen wie die Grossen

Unsere «chline Böse» sind ja schon ziemlich mutig, dass sie am Eidgenössischen Schwingfest mit den ganz grossen Bösen in die Arena in Zug einlaufen möchten. Nun trumpfen sie mit einer weiteren coolen Sache auf. Sie haben ihren eigenen Rap-Song. Abgekupfert von Gölä und Trauffer.

5 Jungschwinger singen.
Bildlegende: Fühlen sich nicht nur im Sägemehl in ihrem Element, auch beim Rappen. SRF

Die 25 Jungschwinger «klauten» den offiziellen Schwing-Song «Maa gäge Maa» von Gölä und Trauffer und rappten dazu ihre ganz eigenen Texte. Vocal-Coach Tanja Dankner hat die Jungschwinger dabei begleitet und war begeistert: «Gerade weil sie sich so mit dem Schwingen auseinandersetzen, war es so erfrischend, sie in die Kunst des Rappens einzuführen.»

Rap: Die Kunst des schnellen, rhythmischen Sprechgesangs

In der Sendung «Treffpunkt» präsentieren wir den Song zum ersten Mal und beschäftigen uns mit der Rap-Musik. Der schnelle, rhythmische Sprechgesang wird in der populären Musik gerne gehört und ist Teil der Hip-Hop-Kultur.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Sirio Flückiger