Salman Rushdie erzählt den Don Quichotte Klassiker

Salman Rushdies «Quichotte» modernisiert Cervantes Literaturklassiker und verlegt die Suche eines alternden Reisenden in die heutige USA. Er spielt mit Fakten und Fiktion, erzählt von Alltagsrassismus, von Migration und Selbstfindung und driftet zugleich ins Surreale ab.

Illustration auf Orange
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Im Rembrandt Jahr sieht man in Amsterdam nicht nur Rembrandt, sondern auch Velázquez und andere spanischen Maler.
  • «Das Mädchen mit den Schwefelhölzern» wird erstmalig als Ballett in Zürich gezeigt.
  • Die Grande Dame der digitalen Kunst: Vera Molnár im Museum of Digital Art Zürich.
  • Kaiserliche Gaben fürs Basler Münster: Die Ausstellung «Gold und Ruhm» im Kunstmuseum Basel.

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft