Riccardo Chailly dirigiert Mahlers «Tragische»

Für die Hammerschläge, die niedersausen wie Schicksalsschläge, ist Mahlers sechste Sinfonie berühmt. Nicht zu Unrecht hat sie den Übertitel «Tragische» erhalten.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Für Riccardo Chailly, der dieses Sinfonie-Monument diesen Sommer am Lucerne Festival mit dem Festivalorchester dirigiert hat, gibt es aber auch noch andere Aspekte. Mahlers Musik berührt, wie er sagt, «die verschiedensten Gefühlswelten: mit ihrer Düsterkeit und ihrem visionären Zuschnitt, mit dem Rhythmus von Trauermärschen oder mit lyrischer Ekstase. Mahler gibt einfach jedem die Möglichkeit, sich in diese Klangwelten einzufühlen und sie gemeinsam mit ihm zu durchleben.»

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 6 a-Moll

Lucerne Festival Orchestra
Riccardo Chailly, Leitung

Konzert vom 24. August 2019, KKL Luzern (Lucerne Festival)

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Moritz Weber