Next generation: Der Geiger Sebastian Bohren in Brugg

Sebastian Bohren hat in seiner Heimatstadt Brugg eine Konzertreie initiiert, zu der er ausgewählte Partner einlädt. Das Georgische Kammerorchester begleitet ihn in einer neuen Fassung eines klassischen Kammermusikwerks. 

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Mit der Fassung als Violinkonzert erfüllt sich Sebastian Bohren einen lang gehgten Traum. Zudem doppelt er als Solist gleich noch mit dem anspruchsvoll-deklikaten Rondeau brillant von Franz Schubert nach.

Wolfgang Amadé Mozart: Divertimento D-Dur KV 136

Sergej Prokofjew: Violinsonate Nr. 1 f-Moll op. 80 (Fassung von Andrei Pushkarev)
Franz Schubert: Rondeau brillant h-Moll

Georgisches Kammerorchester Ingolstadt
Sebastian Bohren, Violine & Leitung
Andrei Pushkarev, Schlagzeug

Konzert vom 16. Juni 2019, Reformierte Stadtkirche, Brugg

Redaktion: Patricia Moreno