Musik-Fundstücke aus Norwegen und aus dem Aargau

  • Donnerstag, 7. November 2019, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 7. November 2019, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Gleich zweimal greift das Argovia Philharmonic in diesem Konzert in die Archivkiste der Romantik und fördert schlummernde Musikperlen ans Tageslicht.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Das eine Fundstück ist ein Tongemälde des Aargauers Werner Wehrli, der 1917 seine Landsleute bei einem alljährlichen Ritual beobachtete, beim Gang zur «Chilbi».

Das andere Fundstück stammt aus Norwegen, atmet aber (wie das Stück von Wehrli) den Geist der deutsch-österreichischen Kulturlandschaft, das Violinkonzert von Hjalmar Borgstroem.
Und als krönender Abschluss dieses «Fundstück»-Konzertes ein Werk, das ebenfalls einmal lange Jahre auf einem Dachboden verstaut war, bevor es von einem überraschten Entdecker ausgegraben wurde, Schuberts grosse C-Dur-Sinfonie.

Werner Wehrli: «Chilbizite»

Hjalmar Borgström: Violinkonzert G-Dur op. 25
Franz Schubert: Sinfonie C-Dur D844 «Grosse»

Argovia Philharmonic
Leo McFall, Leitung
Eldbjörg Hemsing, Violine

Konzert vom 22. September 2019, Kultur & Kongresshaus, Aarau

Redaktion: Roland Fleig