Zum Inhalt springen

Header

Dessertteller mit zwei Stücken Tarte.
Legende: Tarte au vin cuit mit Cassisholz Glacé. SRF
Inhalt

Rezepte Eusi Landchuchi 2019 Tarte au vin cuit mit Cassisholz Glacé

Dessert von Luca Grandjean

für 4 Personen

Cassisholz Glacé

  • 3 Cassisholzbüschel mit Knospen
  • 4 dl Milch
  • 100 g Zucker/Rohzucker
  • 2 dl Rahm, steif geschlagen

Die Knospen vom Cassisholz lösen und auf einem Backblech bei 120° Grad 30 Min. rösten. Milch in eine Pfanne geben, geröstete Cassisknospen dazu geben, aufkochen, von der Herdplatte nehmen und 20 Min. ziehen lassen. Die Milch sieben, wieder zurück in die Pfanne geben und Zucker dazugeben. Unter Rühren wärmen, bis der Zucker aufgelöst ist.

Milch abkühlen lassen. Dann den Schlagrahm zugeben und untermischen. Die Masse in eine gefrierfeste Form geben und zugedeckt für ca. 4 Stunden in den Tiefkühler stellen.

Tarte au vin cuit

  • 1 Blätterteig, rund ausgewallt
  • 3 dl Rahm
  • 3 EL Vin cuit
  • 3 EL Zucker

Den Backofen auf 200° Grad vorheizen. Eine runde Kuchenform mit Butter ausstreichen und kaltem Wasser ausspülen.

Blätterteig in der Kuchenform auslegen. Mit einer Gabel einstechen.

Rahm und Vin cuit in einer Schüssel mischen. Dann auf den Blätterteigboden geben und gleichmässig verteilen. Mit Zucker bestreuen.

Den Kuchen in den Backofen schieben und bei 200° Grad 25 Min. goldgelb backen. Aus dem Backofen nehmen, 5 Min. abkühlen lassen, aus der Form auslösen und möglichst frisch aufschneiden und servieren.

Anrichten

Die Tarte au vin cuit aufschneiden. Je nach Grösse 1-2 Stücke auf Dessertteller anrichten. Glace in einem Glas anrichten und mit Sauerklee garnieren. Das Glace mit auf den Dessertteller stellen.