New Age for the Digital Mind: «Ampère» schwebt ins Wochenende

Raus aus der Hektik: Popsensible Electronica trifft auf Deep Reggaeton.

Wir liessen uns einmal quer durch die elektronische Musiklandschaft treiben. Was hängen geblieben ist: Zartfühlige Sounds für die letzten Sonnenstunden. Vergessenes Lieblingsmaterial. Und ganz viel ungehörte Frequenzen. Das alles gibts jetzt, ungekürzt, für immer.

Zwischen Liftmuzak und Chillout-Room findet sich eine kleine Nische selbstbewusster Electronica, die ist so bittersüss, dass sie kleben bleibt. Musik, die am Anfang der Nacht genau so gut aufgehoben ist wie am Morgen danach. Mit Schlafzimmerblick und einer Melancholie, die sich zu gleichen Teilen aus Nostalgie und Gegenwartsfurcht speist.

Sie kommt von ganz tief innen und ist in allen Genres heimisch. Kann ein Aufklärungsvideo begleiten oder auch ein Videospiel, hält warm und lädt zum Träumen ein. In unserer Auswahl finden sich Breakbeats und Dub-Effekte, Samples und Synthesizer. Soundtracks von Grössen wie Coil; der aktivistischen Industrial-Kombo aus England – aber auch Schlafzimmerproduktionen und DIY-Jams sind vertreten.

Dazwischen findet sich ordentlich Luft zum Atmen: Die Echos der New Age-Bewegung hallen laut und deutlich. Wer sich die Auszeit ein zweites Mal gönnen will, findet die Playlist auf Spotify und den Podcast auf der Lieblingsplattform. In Endlosschlaufe und bis in fast alle Ewigkeit, wahrscheinlich.

TRACKLIST

  • Orson Wells «Hemisphere Pt. 2»
  • Miajica «LAéroport»
  • Zapatilla «Drfting»
  • Unit Black Flight «Running On The Edge»
  • Mappa Mundi «Urbi et Orbi»
  • CAIN «Zetwal»
  • Dj Python «Yo Ran (Do)»
  • Mateis e. aqir «Polypipe»
  • Vegyn «Olbass All Bass»
  • Lo Kindre «I Dont Really»
  • Coil «Alternative Theme From Gay Man's Guide To Safer Sex»
  • IOKOI «Absolitude»
  • Kilchhofer «Skimo»
  • Boards Of Canada «Turquoise Hexagon Sun»
  • Dust-e-1 «C-Thru»

Autor/in: Nicolas Rechsteiner, Moderation: Benjamin Ramsauer, Redaktion: Redaktion: Benjamin Ramsauer, Nicolas Rechsteiner, Johannes Kaiser | Audio: Thomas Koubik | Artwork: Thomas Steiner