Demnächst im Radio

  • Radio SRF 2 Kultur 08.12.2019 11:03

    «Quichotte» von Salman Rushdie

    08.12.2019 11:03

    Salman Rushdies Roman ist eine moderne Quichotte-Geschichte. Dabei bewegt sich Rushdie erstmals nicht in der Grossstadt, sondern in der amerikanischen Provinz. Im Gespräch mit Literaturredaktor Michael Luisier spricht er über den Rassismus in Trumps Amerika und den Narren als Gegengewicht dazu.

  • Radio SRF 2 Kultur 15.12.2019 11:03

    «Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten» von Emma Braslavsky

    15.12.2019 11:03

    Faszinierender Blick in eine Zukunft, vor der die einen warnen und die andere kaum erwarten können: in Emma Braslavskys neuem Roman «Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten» gibt es kaum noch Unterschiede zwischen realen und künstlichen Menschen.

  • Radio SRF 2 Kultur 22.12.2019 11:03

    «Levi» von Carmen Buttjer

    22.12.2019 11:03

    Carmen Buttjer hat mit «Levi» einen der dichtesten Debütromane dieses Jahres geschrieben. Überzeugend erfasst sie das Lebensgefühl heutiger Kids, erzählt von einem Teenager, der die Mutter verloren hat und ohne Bindung zum Vater aufwächst.

  • Radio SRF 2 Kultur 25.12.2019 11:03

    «Unhaltbare Zustände» von Alain Claude Sulzer

    25.12.2019 11:03

    Was ist, wenn man mit der Zeit nicht mehr Schritt halten kann? Wenn man den Anforderungen nicht mehr genügt? Um diese Fragen kreist der subtile Roman «Unhaltbare Zustände» des Basler Autors Alain Claude Sulzer.

  • Radio SRF 2 Kultur 29.12.2019 11:03

    Die Literaturperlen 2019 – unsere Auswahl

    29.12.2019 11:03

    Romane, Erzählungen, Geschichten – manche literarische Bücher des vergangenen Jahrs haben uns verzaubert. Einige ganz besonders. Die SRF-Literaturredaktion hat sechs Werke ausgewählt. Felix Münger präsentiert packende Ausschnitte aus den Gesprächen mit den Autorinnen und Autoren.

  • Eine braunhaarige Frau blickt in die Kamera
    Radio SRF 2 Kultur 26.01.2020 11:03

    «Logbuch der Gegenwart. Aufbrechen» von Aleš Šteger

    26.01.2020 11:03

    Was macht das Reisen mit einem und wie kann man es in der Sprache verorten? Aleš Šteger (*1973 in Ptuj), einer der bekanntesten Dichter Sloweniens, begann 2012 ein aussergewöhnliches Reiseprojekt: an neuralgischen Punkten überall auf der Welt hält er in exakt zwölf Stunden seine Eindrücke fest.

Ausgestrahlte Sendungen