Zum Inhalt springen

Film-Review Kicken können wie die Jungs

Frauen auf dem Fussballfeld? In den 1960er Jahren undenkbar. Die französische Komödie «Comme des garçons» erzählt, wie aus einem Jux ein Kampf für mehr Gleichberechtigung im französischen Fussball wurde. Ein spannendes Thema — die filmische Umsetzung lässt jedoch zu wünschen übrig.

Die Story

Reims, Frankreich, Ende der 1960er Jahre: Sportjournalist und Frauenheld Paul Coutard macht bei der Arbeit und im Leben was er will. So erlaubt er es sich auch hin und wieder, seine Interviewpartner zu provozieren.

Als er dabei eines Tages zu weit geht, wird er von seinem Chef verdonnert, die jährliche Charity-Veranstaltung der Zeitung zu organisieren. Coutard hat die Idee, eine Frauenfussballmannschaft zu gründen. Zusammen mit seiner Sekretärin Emmanuelle sucht er dafür nach geeigneten Spielerinnen.

Die Reaktionen auf die ungewöhnliche Mannschaft lassen nicht auf sich warten: Die Spielerinnen stellen bald die Fussballwelt auf den Kopf.

Aber auch abseits des Platzes geht einiges ab: Aufreisser Coutard, der eigentlich eine Affäre mit der schönen Spielerin Jeanne hat, verliebt sich langsam aber sicher in Emmanuelle. Was er nicht weiss: sie ist die Tochter eines berühmten Ex-Fussballprofis.

Comme des garçons
Legende: Vom Macho zum Feminist? Wichtigtuer Coutard fängt an, sich wahrhaftig für seine Frauenmannschaft einzusetzen. Praesens Film

Das hat funktioniert

Frauen auf dem Fussballfeld waren im Frankreich der 1960er Jahre unvorstellbar. Die ungläubigen Reaktionen des von Männern dominierten Fussball-Milieus sorgen daher für viele Gags.

Visuell verzaubert der Film mit einem stylischen Setting im 60s-Look.

Beim Abspann unbedingt sitzenbleiben! Ein absolutes Gänsehaut-Highlight sind Originalaufnahmen der ersten Frauenfussballmannschaft Frankreichs – die Komödie basiert nämlich auf wahren Begebenheiten.

Comme des garçons
Legende: Frau in einer Männerwelt Coutards Sekretärin Emmanuelle begeistert sich seit ihrer Kindheit für Fussball. Praesens Film

Das hat nicht funktioniert

Der Film behandelt eine interessante und wichtige Thematik, geht dabei aber nicht in die Tiefe. Flach sind leider auch viele Witze. Passend dazu gibt es ein paar schauderhaft schlechte Schauspielleistungen.

Fazit

«Comme des garçons» ist eine süsse Sommerkomödie mit französischem Charme.

Jedoch ist es ziemlich befremdlich, dass ein Film über Frauenfussball aus männlicher Sicht erzählt wird. Auch wichtige Entscheide werden in der Geschichte fast ausschliesslich von Männern getroffen.

Da «Comme des garçons» also selber viele Stereotypen bedient, wird der Film dem Thema leider nicht gerecht und das Potential der Story wird nicht ausgeschöpft.

Comme des garçons
Legende: «Ein Trainer hat keine Affaire mit seinen Spielerinnen» Bei der schönen Jeanne macht Coutard eine Ausnahme. Praesens Film

Dieser Film ist für

Fussballfans, Leute denen der Film «Battle of the Sexes» gefallen hat und alle, die Lust auf eine simple Romcom haben.

Rating

2.5 von 5 Punkten

Die Fakten

Die Fakten

Regisseur: Julien Hallard
Cast: Vanessa Guide, Max Boublil, Carole Franck
Kinostart: 12.07.2018