Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rehmann «Sick of Silence» geht in Sendepause

Host Robin Rehmann unterzieht sich aufgrund seiner chronischen Darmerkrankung einer Operation. Während er sich davon erholt, strahlen wir keine neuen «Sick of Silence»-Folgen aus. Auf die Sendung verzichten musst du aber nicht: Wöchentlich erscheint eine Episode aus dem «S.O.S.»-Best-of-Archiv.

Drei Jahre ist der Start von Robin Rehmanns Sendung «Sick of Silence» her. In dieser spricht er mit Menschen über die Dinge, über die man sonst eben nicht spricht – zum Beispiel chronische oder psychische Krankheiten sowie Schicksalsschläge.

Auslöser für die Sendung war Robins eigene Krankheitsdiagnose: Er leidet unter der unheilbaren Krankheit Colitis Ulcerosa. Aufgrund dieser chronischen Darmerkrankung lässt er sich nun seinen Dickdarm mithilfe einer Kolektomie entfernen. Auf seiner #Road2Recovery, wie er seine Genesungs- und Reha-Zeit nach der Operation nennt, kannst du ihn auf seinem YouTube-Kanal, Link öffnet in einem neuen Fenster begleiten.

Ich bin froh über jeden, der sich für diese Thematik einsetzt und interessiert, denn das schafft keiner alleine.

Alle Folgen und Podcasts zu «Sick of Silence» gibt es hier.

S.O.S. – Sick of Silence

S.O.S. – Sick of Silence

Wie sieht das Leben junger Menschen aus, nachdem es durch eine chronische Krankheit ausgebremst wurde? Robin Rehmann leidet selbst an einer chronischen Krankheit und unterhält sich in seiner Sendung mit Betroffenen.

Jeden Dienstag, 18-19 Uhr bei SRF Virus oder hier als Podcast.