Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

#Cypher19 Das war der Virus Bounce Cypher 2019

Cypher is back! Zum sechsten Mal traf sich die versammelte Schweizer Rap-Elite zum Punchline-Abtausch im Studio von SRF Virus. Im Video findest du alle sieben Stunden vom legendärsten Live-Rap-Event der Schweiz zum Immer-wieder-schauen.

An welchem Punkt steht die Rapszene Schweiz? Die Antwort gibt's am «Virus Bounce Cypher».

Jeden Januar trifft sich die versammelte Rapszene im Studio von SRF Virus und präsentiert dort exklusive und unveröffentlichte Texte. So standen auch dieses Jahr wieder über 80 der besten Schweizer RapperInnen am Mikrofon des legendärsten Live-Rap-Events der Schweiz – Unterstützung an den Turntables gab's von der heiligen DJ-Trifecta Mitch Cuts, Link öffnet in einem neuen Fenster, DJ OB ONE, Link öffnet in einem neuen Fenster und Luk LeChuck, Link öffnet in einem neuen Fenster.

#Cypher19: Die Einzelparts

Alle Einzelparts – mit korrigiertem Ton – laden wir im Verlauf der nächsten 24 Stunden auf unseren YouTube-Kanal. Du findest sie in dieser Playlist, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Und ja, bisweilen hatten wir für kurze Momente mit massiven Tonproblemen zu kämpfen. Waren die Bässe zu stark? Who knows! In den Einzelparts auf YouTube werden die Störgeräusche dann nicht mehr zu hören zu sein, versprochen!

Impressions

Falls der Stream zu lang ist und du gerade auf die Parts verzichten willst, haben wir noch die visuellen Highlights zusammengefasst, die du dir hier reinziehen kannst.

16:00 – 16:25: das grosse Opening

Manillio, Link öffnet in einem neuen Fenster | Lo, Link öffnet in einem neuen Fenster

Cypher-Host Mauro: «Ein ‹Gamechanger› gleich zum Anfang: Die beiden Berner haben die Cypher-Messlatte von der ersten Sekunde an richtig hoch gelegt. Und wie immer gilt: Bei einem Cypher-Part von Lo hat man alle Wortspiele erst dann kapiert, wenn man ihn 20 Mal durchgehört hat.»

16:25 – 17:25: Franglais+

Negatif, Link öffnet in einem neuen Fenster & PG Retro | Limon Willis, Link öffnet in einem neuen Fenster & Mattak, Link öffnet in einem neuen Fenster & Funky Nano | Jar Pacino, Link öffnet in einem neuen Fenster | Vas Angelov, Link öffnet in einem neuen Fenster | Miss C-line, Link öffnet in einem neuen Fenster | Ryler Smith, Link öffnet in einem neuen Fenster | Bab's Cool, Link öffnet in einem neuen Fenster | John Darra, Link öffnet in einem neuen Fenster | Zinz, Link öffnet in einem neuen Fenster

Cypher-Host Pablo: «Die Tessiner Crew um Limon Willis waren die erste grosse Überraschung des Tages: Eingeladen auf Tipp von KimBo zeigten sich die drei als Naturgewalt an den Miks. Sie waren nicht nur super aufeinander eingespielt, sondern konnten als Boom Bap-Rapper auch mühelos mit Trap-Beats mithalten.»

17:25 – 18:20: Mixblock

Benji Bonus, Link öffnet in einem neuen Fenster | Giganto, Link öffnet in einem neuen Fenster & Sirius, Link öffnet in einem neuen Fenster | Weibello, Link öffnet in einem neuen Fenster | Kids of the Stoned Age, Link öffnet in einem neuen Fenster | Les , Link öffnet in einem neuen Fenster| Lirik, Link öffnet in einem neuen Fenster | Dope Kid, Link öffnet in einem neuen Fenster | Chilli Mari, Link öffnet in einem neuen Fenster | 24 Dias, Link öffnet in einem neuen Fenster

18:20 – 19:20: BSL

Sherry-ou, Link öffnet in einem neuen Fenster | Skip, Link öffnet in einem neuen Fenster | Lafa, Link öffnet in einem neuen Fenster | KimBo, Link öffnet in einem neuen Fenster | La Nefera, Link öffnet in einem neuen Fenster | Nikkel The Wicked | Smoky, Link öffnet in einem neuen Fenster | Bone | Shape | Fuxxx, Link öffnet in einem neuen Fenster | E-Light, Link öffnet in einem neuen Fenster | Chilz, Link öffnet in einem neuen Fenster

Mauro: «Die Stunde hat stark begonnen – gesamthaft hinterliess die Stadt am Rheinknie dieses Jahr aber eher einen Patchwork-Eindruck.»

19:20 – 20:00: Hauptstadt Intermezzo

Soukey | Cinnay | Saimon Disko | Taksin | Knackeboul, Link öffnet in einem neuen Fenster | 11Ä, Link öffnet in einem neuen Fenster | Steff La Cheffe, Link öffnet in einem neuen Fenster

Die (Rap-)Hauptstadt machte auch dieses Jahr wieder mit vielen Abwesenden auf sich aufmerksam. Jene Vertreter, die den Weg ins Virus-Studio aber trotzdem gefunden haben, haben die Hauptstadt aber mehr als würdige vertreten. Grosse Überraschung: der spontane, im Vorfeld nicht angekündigte Auftritt von Steff La Cheffe.

20:00 – 21:50: Stunde Z

Bossnak , Link öffnet in einem neuen Fenster| Didi , Link öffnet in einem neuen Fenster| Don Fuego, Link öffnet in einem neuen Fenster | Jamal, Link öffnet in einem neuen Fenster | Liba & Ardian & Genti | Maestro | Mü man, Link öffnet in einem neuen Fenster | Bobby Brookz, Link öffnet in einem neuen Fenster | Arthi & Jears, Link öffnet in einem neuen Fenster | Ruff, Link öffnet in einem neuen Fenster & Limmitt | Sigi MC, Link öffnet in einem neuen Fenster & Jung ÄM, Link öffnet in einem neuen Fenster | Danase , Link öffnet in einem neuen Fenster| Luuk, Link öffnet in einem neuen Fenster | Rapide x Alawi, Link öffnet in einem neuen Fenster | Skinny Stylus, Link öffnet in einem neuen Fenster | Maurice Polo, Link öffnet in einem neuen Fenster | Naomi Lareine, Link öffnet in einem neuen Fenster | Buta , Link öffnet in einem neuen Fenster& Onkel Ari, Link öffnet in einem neuen Fenster | XELLEN7, Link öffnet in einem neuen Fenster

Mauro: «Gar nicht so einfach hier ein Gesamtfazit zu ziehen. Schliesslich waren die Zürcher zahlenmässig den anderen Blöcken wieder weitaus überlegen.»

Pablo: «Mir bleibt hier vor allem Danase in Erinnerung. Viele gute Rhymes – und das auf einem Beat, der so dermassen unspektakulär war, dass die ganze Verantwortung für den Unterhaltungswert nur auf seinem Text lag.»

21:50 – 22:55: 041

Emm, Link öffnet in einem neuen Fenster | Mauro | Gabu Littau, Link öffnet in einem neuen Fenster | Soldi, Link öffnet in einem neuen Fenster | The Youngest | Eliel , Link öffnet in einem neuen Fenster| Visu, Link öffnet in einem neuen Fenster | Luzi, Link öffnet in einem neuen Fenster | MC One, Link öffnet in einem neuen Fenster | Marash, Link öffnet in einem neuen Fenster | EffE, Link öffnet in einem neuen Fenster | Ali, Link öffnet in einem neuen Fenster | Mimiks, Link öffnet in einem neuen Fenster | Pablo, Link öffnet in einem neuen Fenster

Der traditionelle Abschluss durch die Luzerner Crew war dieses Jahr emotionaler als in den vergangenen Jahren: Für Cypher-Host Mauro war es nämlich der letzte «Virus Bounce Cypher» – er tritt in den Hip-Hop-Ruhestand. Da liess er es sich selbstverständlich nicht nehmen, selbst einen Part zu seinem letzten Cypher beizusteuern.

Die Nachbesprechung

In einem Kreis aus erlesenen Persönlichkeiten, bestehend aus Moderatorin Guelsha Adilji, Link öffnet in einem neuen Fenster, Rapper Tommy Vercetti, Link öffnet in einem neuen Fenster, Slam Poet Renato Kaiser, Link öffnet in einem neuen Fenster und Musikjournalist Lukie Wyniger, Link öffnet in einem neuen Fenster wurde mit Host Pablo der Bounce Cypher nachbesprochen. Die ganze Sendung kannst du dir hier nochmals anschauen.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.