Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Greenfield Festival 2019 Corey Taylor: «Unser Drummer hat sich fast in die Hose gemacht»

Ein geretter Hund und eine beinahe nasse Hose: Vor der Show am Greenfield Festival taucht Rika Brune mit Slipknot-Sänger Corey Taylor in die Untiefen seines Instagram-Feeds ab.

Sightseeing im Berner Oberland

Bei ihrem letzten Auftritt am Greenfield meinte Slipknot-Frontmann Corey Taylor noch: «Ich und wandern? No way!» 2019 sieht das Ganze etwas anders aus: Zusammen mit seiner Verlobten Alicia machte er vor der Show einen Ausflug zum Reichenbachfall: «Wir haben's nur bis zum ersten Aussichtspunkt geschafft. Ich wäre gerne weiter rauf, aber meine Knie machen das nicht mit.» Mitte Mai musste er sich nämlich gleich beide Knie operieren lassen. Der Reichenbachfall war trotzdem ein Must-See für einen «Sherlock Holmes»-Fan wie Corey Taylor: «Als ich gemerkt habe, wie nahe der Reichenbachfall am Festivalgelände liegt, mussten wir einfach hin!»

Als ich gemerkt habe, wie nahe der Reichenbachfall am Festivalgelände liegt, musste ich als ‹Sherlock Holmes› -Fan einfach hin!

Und für alle, die in Sachen «Sherlock Holmes» nicht so fit sind: Am Reichenbachfall traf der Detektiv angeblich auf das kriminelle Genie Professor James Moriarty, den er ebendiese Fälle hinunter stiess und ihn so in den Tod schickte.

Dave Grohl + Corey Taylor = Langjährige Freunde

«Das Foto entstand bei Rock im Park vor vier oder fünf Jahren», erinnert sich Taylor. Die Foo Fighters seien damals auf der einen, Slipknot auf der anderen Bühne Headliner gewesen. «Dave und ich sind schon lange befreundet. Kennengelernt haben wir uns, als ich bei ihm im Studio mit Stone Sour das Album ‹Come What(ever) May› (2006) aufgenommen haben.»

Zum Studio von Grohl namens «606» hat der Slipknot-Frontmann einen Fun-Fact parat: «Als uns unsere jetziger Drummer Jay Weinberg das erste Mal vorgespielen sollte, haben wir ihn in Daves Studio bestellt und er hatte keine Ahnung, für welche Band er sich überhaupt bewirbt.» Als Taylor und seine Bandkollegen dann das Studio betraten, hat sich Schlagzeuger Weinberg fast in die Hose gemacht. «Danke Dave, dass du uns geholfen hast, ihn zu verarschen. Das war witzig!»

Familienhund Scrappy

«Das ist Scrappy, unser Hund, den wir bei uns aufgenommen haben», erzählt der Slipknot Frontmann. Und wenn man seine Augen besser sehen würde, würden wir bestimmt ein Funkeln darin entdecken. Scrappy wurde als Welpe in einem Wald gefunden, wo er wahrscheinlich ausgesetzt wurde. «Das war vor vier Jahren. Scrappy ist super!» So super, dass er in den USA sogar mit auf Tour ist. «Aber bei Shows, die auf Übersee stattfinden, nehmen wir ihn nicht mit.»

Und den witzigsten Moment des Interviews mit Corey Taylor möchten wir euch auf keinen Fall vorenthalten. Aber Achtung: Bist du empfindlich auf Körpergeräusche, ist das folgende Video nichts für dich:

Legende: Video Slipknot-Sänger Corey Taylor rülpst beim Interview abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus Festivalsommer vom 15.06.2019.