Zum Inhalt springen

Header

Audio
Grippeimpfung: Hat die Schweiz genügend Dosen für diesen Winter?
Aus HeuteMorgen vom 22.05.2020.
abspielen. Laufzeit 01:37 Minuten.
Inhalt

Grippeimpfung im Herbst Mehr Impfdosen gegen Grippe als üblich nötig

Doppelinfektionen – mit Corona und der saisonalen Grippe – sollen verhindert werden. Der Bund will deshalb mehr Grippeimpfdosen beschaffen.

Medizinische Fachleute und Gesundheitsbehörden werden im Herbst noch eindringlicher für die Grippeimpfung werben, als sie es in den vergangenen Jahren getan haben. Denn sie wollen verhindern, dass es zu viele Doppelinfektionen gibt – dass also Menschen gleichzeitig an der saisonalen Grippe und am Coronavirus erkranken. Diese Gefahr besteht, falls es gegen Ende Jahr zu einer neuen Coronawelle kommt.

Doppelinfektionen würden ein erhöhtes Gesundheitsrisiko mit sich bringen und könnten auch die Spitäler überlasten. Laut dem Bundesamt für Gesundheit ist gesichert, dass die Schweiz rund 1.2 Millionen Grippeimpfdosen erhalten wird – ungefähr gleich viele wie letztes Jahr.

Eine Person wird geimpft
Legende: Die saisonale Grippeimpfung wird in diesem Winter wohl sehr gefragt sein. Keystone

Reichen 1.2 Millionen Impfdosen?

Doch wenn sich tatsächlich viel mehr Leute gegen die saisonale Grippe impfen lassen wollen, reichen diese 1.2 Millionen Impfdosen möglicherweise nicht aus. «Der Bund ist daran, eine ausreichende Anzahl Dosen an Grippeimpfstoff für die Schweiz zu beschaffen», so das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Man analysiere zurzeit, was mit der Corona-Pandemie passiere und wie sich die saisonale Grippe auf der Südhalbkugel entwickle, wo bald der Winter beginnt.

Der Bund ist daran, eine ausreichende Anzahl Dosen an Grippeimpfstoff für die Schweiz zu beschaffen.
Autor: Bundesamt für Gesundheit

Auf dieser Basis wird der Bund entscheiden, ob es zusätzliche Grippeimpfdosen braucht – und wie viele es sein sollten. Dann wird der Bund mit den Pharmaunternehmen verhandeln, um diese zu erhalten.

Deutschland hat bereits reagiert

Das Thema beschäftigt nicht nur die Schweizer Behörden: In Deutschland hat Gesundheitsminister Jens Spahn bereits mitgeteilt, dass sich die Bundesregierung zusätzliche Grippeimpfdosen gesichert habe. Insgesamt sollen rund 30 Prozent mehr Impfdosen zur Verfügung stehen als in den Vorjahren.

Heute Morgen, 22.5.2020, 6:00 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

66 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pascal Odermatt  (PDOdermatt)
    Die Studie auf die sich Herr Ansermot bezieht ist doi: 10.1016/j.vaccine.2019.10.005.
    Es geht dort allerdings nicht um Covid-19, aber u.a. um saisonale Coronaviren. Ausserdem sind die Schlussfolgerungen nicht so gesichert wie in einigen Kommentaren hier dargestellt, u.a. wurde nicht fuer Unterschiede in den analysierten Gruppen korrigiert. Kommentare zur Studie findet man auch unter factcheck.org 'No Evidence That Flu Shot Increases Risk of COVID-19'.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roland Hänggi  (atrimea)
    Impfung gegen Covid-19, Impfung gegen Grippe, Impfung gegen Zecken, Impfung gegen Kinderkrankheiten, Impfung gegen Heuschnupfen, Impfung, Impfung, Impfung. Als nächstes folgt der Chip (unter die Haut), welcher alle Impfungen überflüssig macht und die Medikamente gemäss medizinischer Verordnung direkt in den Körper einführt. Aber vielleicht sehe ich grüne Männchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
    Eine Grippeimpfung ergibt einen leichten bis deutlichen Vorteil gegenüber Grippeviren. Ob aber die Menschen mit Geippeimpfung gesundheitlich insgesamt besser fahren, ist gem. einer Coshrane-Studie von vor ca. 8 Jahren, nicht erwiesen. Den Studien mit Verbindung zur Industrie ist nicht zu trauen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen