Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Weshalb Samen im Glas den Menschen Schutz bieten abspielen. Laufzeit 05:29 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 17.05.2019.
Inhalt

Neue Bäume gegen Lawinen Die Samenbank des Schutzwaldes

Eine Baumschule bei Interlaken zieht Nachwuchs für den Schutzwald – und pflegt dafür eine eigene Samenbank.

Eine Fichte ist nicht einfach eine Fichte. Die Unterschiede sind enorm – und das spielt eine grosse Rolle bei der Pflege und Aufforstung eines Schutzwaldes. Nicht jeder Baum gedeiht in diesen Wäldern, die für Siedlungen oder Verkehrsverbindungen wichtig sind und an extremen Standorten wachsen. Die Baumschule Kleiner Rugen bei Matten in der Nähe von Interlaken zieht unterschiedliche Bäume für die verschiedensten Schutzwälder im Berner Oberland – aber auch für den Kanton Wallis.

Trockenheit hält frisch

Die Forstbaumschule befindet sich auf einer Lichtung in einem Wald. Seit gut 60 Jahren werden hier Bäume für Schutzwälder aufgezogen. Das Herzstück ist die Samenbank – ein kühler, dunkler Ort zum Lagern der Samen. «Es herrscht eine konstante Temperatur von 1 bis 2 Grad», sagt Baumschulchef Reinhold Künzle. «Und die Luft ist sehr trocken, so können wir die Samen viele Jahre aufbewahren.»

Die Samen stammen von Bäumen von rund 100 Orten im Berner Oberland. Förster sammeln die Tannzapfen ein, welche die Samen enthalten. So wird sichergestellt, dass eine Vielfalt an Bäumen aufgezogen wird und jeder Schutzwald die passende Baumart erhält.

Aus den Samen werden neue Bäume gezogen. Haben diese eine gewisse Grösse erreicht, verlassen sie die geschützte Baumschule und werden ausgepflanzt. Bis ein Baum als Schutzbaum dient, dauert es lange. Erst nach 40 bis 50 Jahren kann der Baum das Anreissen einer Lawine verhindern.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?