Zum Inhalt springen

Header

Audio
Auf der Passarelle im Basler Bahnhof kann es zu Stosszeiten sehr eng werden.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 17.02.2020.
abspielen. Laufzeit 01:18 Minuten.
Inhalt

Entlastung für Passarelle Im April machen die SBB die alte Unterführung wieder auf

Diese Massnahme soll die Pendlerströme im Basler Bahnhof zu Spitzenzeiten entflechten.

Das Problem ist seit Jahren bekannt. Zu Spitzenzeiten, wenn zahlreiche Pendlerinnen und Pendler gleichzeitig auf ihre Züge hasten, oder umgekehrt, so schnell wie möglich das Perron verlassen möchten, dann wird es auf der Passarelle im Bahnhof SBB sehr eng. Doch schon bald wollen die SBB für Entlastung sorgen. Ab April machen sie zeitweise die alte Unterführung wieder auf, durch welche jahrzehntelang Passagiere zu den Gleisen geführt wurden. Dies berichtet heute die Zeitung «BZ Basel».

Unterführung nur in eine Richtung geöffnet

Dass die alte Unterführung ein Revival erleben wird, war schon länger bekannt. Nun weiss man indes mehr über die konkrete Umsetzung. Pendler, die auf den Gleisen 5/6 und 11/12 in Basel ankommen, sollen morgens und abends das Perron einseitig durch die Unterführung verlassen können. So werden sie zum Gleis 4 und zum Ausgang zur Centralbahnstrasse hin geschleust - wodurch der chronisch überlastete Hauptausgang zum Bahnhofsplatz entlastet wird.

Passagiere, welche indes ein Perron wechseln oder von Basel abfahren, dürfen die Unterführung nicht benutzen, zudem ist sie nur zu den Spitzenzeiten geöffnet. Die Öffnung der Unterführung sei indes keine langfristige Lösung, sagen die SBB. Ab Ende 2024 soll darum zwischen der bestehenden Passarelle und der Margarethenbrücke ein neuer Personenübergang gebaut werden.

Regionaljournal Basel, 12:03 Uhr ; phis

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.