Zum Inhalt springen

Header

Video
Frauen im öffentlichen Verkehr in Neu-Delhi (unkomm.)
Aus News-Clip vom 04.06.2019.
abspielen
Inhalt

Mehr Sicherheit als Ziel Frauen in Neu-Delhi können künftig gratis ÖV fahren

  • In der indischen Hauptstadt Neu-Delhi können Frauen künftig kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.
  • Damit soll die Sicherheit der Frauen in der Metropole erhöht werden.
  • Die Massnahme werde voraussichtlich rund 850'000 Frauen betreffen und rund 115 Millionen Dollar pro Jahr kosten.

Konkret soll damit gegen sexuelle Gewalt – ein in Indien weit verbreitetes Problem – vorgegangen werden. «Die Frauen können kostenlos reisen, damit sie sich sicher fühlen», sagte der Regierungschef von Neu-Delhi, Arvind Kejriwal, am Montag. Im Jahr 2016 wurden rund 40'000 sexuelle Übergriffe gemeldet, die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen.

Auch würde die Luftverschmutzung durch die Massnahme verringert, hiess es vonseiten der Stadt. Tariferhöhungen haben in den letzten Monaten dazu geführt, dass viele Einwohner Neu-Delhis lieber zu Fuss gehen als die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Karte von Indien mit Neu-Delhi
Legende: Indiens Hauptstadt Neu-Delhi ist Teil der Metropole Delhi, in der über 20 Millionen Menschen leben. SRF

150'000 Kameras in der Stadt

Das Vorhaben soll nach Regierungsangaben in den nächsten zwei bis drei Monaten umgesetzt werden. Zudem sollen in diesem Jahr 150'000 Überwachungskameras in der Stadt installiert werden. Kritiker warfen dem Regierungschef vor, lediglich Wählerstimmen gewinnen zu wollen. Im Januar finden dort Regionalwahlen statt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.