Zum Inhalt springen

Header

Video
Peter Schoch über Influencer-Marketing
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 01.05.2017.
abspielen
Inhalt

Panorama Internetstars lösen Prominente ab

Ein Foto, ein paar Hashtags – ein grosser Werbeeffekt. Das sogenannte «Influencer-Marketing» ist eine wirkungsvolle Art der Werbung. Immer mehr Unternehmen machen sich dies zunutze. Und verweisen Prominente als Werbeträger so auf die hinteren Ränge.

Letzten Herbst wurde ein Schweizer Luxushotel wie aus dem Nichts regelrecht mit Buchungen und Anfragen überflutet. Grund dafür war das Video einer Instagram-Bloggerin. Nun feierte das Traditionshotel Waldhaus in Flims GR sein Grand Opening mit einem grossen Fest. Auf der Gästeliste standen überraschend viele Influencerinnen. Ein Zufall?

Mitnichten, sagt Geschäftsführer Peter Schoch gegenüber «Glanz & Gloria». «Wir haben erkannt, dass diese neuen Kanäle bestens geeignet sind, um unsere Botschaft zu verbreiten.» Über Social Media erreiche man ein grösseres Publikum als beispielsweise mit einem Zeitungsartikel.

300 bis 1000 Euro pro Instagram-Post

So tummeln sich neben prominenten Gästen wie Denise Biellmann, Dominique Gisin und Michael von der Heide auch die Influencerinnen Sylwina, Alexandra Lapp und Elvira Abasova an der Eröffnungs-Gala. Der Deal scheint für beide Seiten aufzugehen: Das Hotel erreicht Publizität in den sozialen Medien, die Influencerinnen können einen Galaabend geniessen – der sich ausserdem finanziell lohnt. Ein Post eines erfolgreichen Bloggers kann bis zu 1000 Franken wert sein.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von tom rosen  (tom rosen)
    Das ist Teil der Gesamtmarketingkampagne des Waldhotel und ist einfach nur moderne Kommunikation. Die Leute wollen einfach an Viralität auf Facebook, Instagram, YouTube und Co. glauben. Dabei ist seit Jahren alles gekauft und geseedet. Einfach Googlen, wer das nicht versteht. Obwohl, wer das nicht versteht, kann sich auch gleich wieder vor den Fernseher setzen. Die, die das verstehen, haben längst keinen mehr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joel Busch  (Joel)
    Ich kann es nicht erwarten bis genug Leute von der Influencerschleichwebung so angewidert sind, dass sie nicht mehr wirkt und die Unternehmen aufhören sie zu buchen. Dasselbe mit Produkteplatzierungen in Musikvideos und Filmen. Das lenkt immer so vom Inhalt ab, ruiniert jedesmal die Immersion.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Henriette Rub  (ehb)
    Sch..... Werbung, die verfolgt einen auf Schritt und Tritt. Ich finde das Alles masslose übertrieben. Habe ich mir gestern im Internet etwas angeschaut, bekomme ich das Gleiche heute immer wieder vorgesetzt. Abhilfe bringt ein Stück weit das Löschen aller Browser Daten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joel Busch  (Joel)
      Ich stimme zu, wehe man betrachtet einen Artikel auf Amazon und kauft ihn am Ende woanders. Nachher verfolgt einen die Werbung für zwei Wochen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen