Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Avatar abgelöst «Avengers: Endgame» ist der erfolgreichste Film aller Zeiten

  • Der Superhelden-Film «Avengers: Endgame» ist seit dem Wochenende der weltweit erfolgreichste Film der Kinogeschichte.
  • Der zehn Jahre alte Rekord von «Avatar» ist geknackt.
  • An den Machtverhältnissen in Hollywood ändert der Spitzenplatz von «Avengers: Endgame» nichts – sieben der zehn erfolgreichsten Titel gehören einer Firma.
Video
Aus dem Archiv: Filmkritik zu Avengers: Endgame
Aus Keine 3 Minuten – Die Filmkritik für Eilige vom 26.04.2019.
abspielen

Der Superhelden-Film «Avengers: Endgamge» steht aktuell laut vorläufigen Zahlen der Branchenseite Box Office Mojo bei 2.790 Milliarden Dollar weltweitem Einspiel. Damit hat er die alte Bestmarke von «Avatar» in Höhe von 2.789 Milliarden Dollar überboten.

Allerdings sind diese Zahlen des vor zehn Jahren erschienenen Science-Fiction-Epos' nicht an die Inflation oder steigende Preise für Kinotickets angepasst.

Rekord bleibt bei Disney

Der Rekord bleibt im selben Unternehmen, denn «Avengers» ist Teil des seit 2009 zu Disney gehörenden Marvel-Comicuniversums. Erst im März kaufte Disney dann auch für 71.3 Milliarden Dollar Fox gekauft, dessen Studio 20th Century Fox auch die Rechte an «Avatar» besass.

Disney gehören damit unter anderem die Rechte an den Marvel- und an den Star-Wars-Filmen, an den Animationsfilmen von Pixar und an Einzelhits wie «Titanic». Der Konzern besitze die Rechte an sieben der zehn kommerziell erfolgreichsten Filme der Geschichte, schreibt «Variety».

David Cameron vor Avatar-Poster
Legende: Wurden überflügelt: Der Regisseur James Cameron und sein Film «Avatar». Keystone

In Nordamerika bleibt «Avengers: Endgame» mit etwa 855 Millionen Dollar hinter «Star Wars: Das Erwachen der Macht» und knapp 937 Millionen Dollar nur auf dem zweiten Rang der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Insgesamt kommen die 23 Filme des Marvel-Universums in den USA und Kanada auf rund 8.5 Milliarden Dollar Gesamteinspiel, die 19 Star-Wars-Filme nahmen knapp 4.6 Milliarden Dollar ein.

Rechnet man historische Daten hoch auf heutige Preisniveaus, dann ist immer noch der erstmals 1939 veröffentlichte «Vom Winde verweht» der Spitzenreiter in den USA und Kanada. Dessen damals und bei einigen Wiederaufführungen dort eingenommene rund 200 Millionen Dollar entsprächen laut Box Office Mojo zu heutigen Preisen rund 1.8 Milliarden Dollar.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.