Zum Inhalt springen
Inhalt

Falscher Alarm CNN-Redaktion nach Bombendrohung geräumt

  • Die Büros und Studios des US-Senders CNN in New York sind wegen einer Bombendrohung vorübergehend geräumt worden.
  • Alle Mitarbeiter verliessen am Donnerstagabend den CNN-Sitz. Dieser befindet sich im Gebäude Time Warner Center in Manhattan.
  • Die Polizei durchsuchte dem Sender zufolge das Gebäude, ohne verdächtige Gegenstände zu finden.
Legende: Video Aus dem Archiv: Explosive Post abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.
Aus 10vor10 vom 25.10.2018.

Kurz vor Mitternacht sei der Hochhauskomplex als sicher erklärt und wieder freigegeben worden, berichtete die Zeitung «New York Post». Ein Anrufer soll zuvor behauptet haben, in dem Gebäude befänden sich fünf Bomben. Die New Yorker Polizei ermittelt weiter.

Im Nachrichtenraum von CNN hätten am Donnerstagabend mehrere Sirenen geheult, teilte CNN weiter mit. Die Polizei hatte die Gegend um die 58th Street südwestlich des Central Park für den Verkehr gesperrt.

Bereits im Oktober waren die CNN-Büros im Time Warner Center wegen eines verdächtigen Pakets geräumt worden. Damals waren kurz vor den Kongresswahlen Pakete mit möglichen Sprengsätzen verschickt worden. Darunter befanden sich zwei, die an den früheren US-Präsidenten Barack Obama sowie die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton adressiert waren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.