Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht

Spätsommerlicher Nachmittag mit viel Sonnenschein und Temperaturen zwischen 23 und 27 Grad.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Heute bestimmt noch ein Hochdruckgebiet mit Zentrum über der Nordsee das Wetter in der Schweiz. Ab morgen dehnt sich allmählich ein Tiefdruckgebiet über der Biskaya gegen Mitteleuropa aus. Die Luft über der Schweiz wird damit feuchter und labiler.

Prognose bis Samstagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Heute Nachmittag überwiegt Sonnenschein. Über dem Jura bilden sich einige Quellwolken. Die Temperaturen am Nachmittag erreichen 23 bis 27 Grad. In der Nacht Tiefstwerte zwischen 13 und 16 Grad. Im Mittelland schwache Bise.
    Der morgige Tag beginnt im Mittelland stellenweise mit Hochnebel. Ansonsten scheint noch die Sonne. Aus Südwesten ziehen zunehmend dichte Wolkenfelder auf und vor allem in der Romandie entstehen lokale Regenschauer. Um 24 Grad warm.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Heute Nachmittag geht es mit viel Sonnenschein weiter. Es bilden sich einige Quellwolken über den Bergen, die Schauerneigung bleibt gering. Höchstwerte am Nachmittag zwischen 23 und 25 Grad, im Rhonetal bis 28 Grad, auf 2000 m um 17 Grad. In der Nacht Tiefstwerte zwischen 11 und 15 Grad.
    Morgen liegen an den Voralpen zunächst einige Hochnebelfelder, ansonsten scheint am Morgen noch die Sonne. Aus Südwesten nimmt die Bewölkung rasch zu und vor allem in den Waadtländer Alpen entstehen stellenweise Regengüsse. Um 24 Grad warm.

  • Tessin und Engadin

    Heute ist es meist sonnig. Über den Bergen bilden sich einige Quellwolken, lokale Regengüsse sind nicht ausgeschlossen. Am Nachmittag im Tessin um 27, im Engadin 20 bis 24 Grad. Tiefstwerte in der Nacht im Tessin um 15, im Unterengadin um 8, im Oberengadin um 4 Grad.
    Morgen ist es nur noch zeitweise sonnig und es ziehen einige dichte Wolkenfelder vorüber, stellenweise fällt etwas Regen. Im Engadin und im Münstertal scheint am Vormittag zunächst noch die Sonne. Höchstwerte im Tessin um 23, im Engadin 19 bis 23 Grad.

Aussichten bis Montag

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Sonntag und zu Beginn der neuen Woche am Montag ist es teils sonnig, teils bewölkt. Im Tagesverlauf bilden sich jeweils einige Regenschauer, diese halten sich eher im Westen und in den Bergen auf.
    Es bleibt für diese Jahreszeit überdurchschnittlich warm bei Höchstwerten um 23 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Sonntag und am Montag zeigt sich zeitweise die Sonne, zum Teil ziehen auch dichte Wolken vorbei. Es bilden sich jeweils einige Regenschauer.
    Es bleibt warm bei Höchstwerten im Tessin um 23 Grad, im Engadin zwischen 16 und 20 Grad.

Trend bis Freitag, 25. September

  • Wolken am Himmel mit etwas Sonnenschein
    Legende: Zeitweise verdecken nächste Woche dichte Wolken die Sonne.

    Abkühlung voraussichtlich Ende Woche

    Bis mindestens Donnerstag geht es mit dem Wechsel zwischen sonnigen Abschnitten, dichten Wolken und Regenschauern weiter und es bleibt warm für die Jahreszeit. Die Temperaturen erreichen weiterhin um spätsommerliche 23 Grad. Voraussichtlich folgt ab Freitag eine Abkühlung, die Bewölkung nimmt zu und die Regenwahrscheinlichkeit steigt.
    Im Süden sind ab Dienstag die Wolken zahlreicher und die Schauerneigung ist höher. Es sind auch kräftige Regengüsse und Gewitter möglich.