Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wetterbericht

Bis morgen Abend oft bewölkt und heute zeitweise, morgen wiederholt Regengüsse. 14 bis 18 Grad.

Allgemeine Lage

  • Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.
    Legende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Eumetsat

    Ein Tiefdruckgebiet mit Kern über Bayern bestimmt bis am Mittwochmorgen mit feuchter und schaueranfälliger Luft unser Wetter. Erst dann zieht es nach Polen ab. Dahinter steigt der Druck zwar an, allerdings bleibt die Druckverteilung flach, und entsprechend sind weitere Schauer möglich. Auf der Vorderseite des nächsten Tiefs gibt es am Freitag eine kurze Föhnphase.

Prognose bis Montagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    Am Nachmittag dominieren Wolken, und es gehen einige Regenschauer nieder, lokal auch begleitet von Gewittern. Dazwischen gibt es nur kurze sonnige Abschnitte. Es werden maximal 14 bis 18 Grad erreicht. In Gewitternähe kommen starke Böen auf.

    Morgen geht es meist stark bewölkt weiter, und es fällt immer wieder Regen. Am Nachmittag sind auch Gewitter dabei. Der Wind bläst schwach bis mässig aus Südwest. Am Abend dreht er Richtung Bodensee auf Nordwest und wird stärker. Am Morgen zeigt das Thermometer 10 Grad, am Nachmittag etwa 16 Grad.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    Am Nachmittag gibt es zwar kurze sonnige Abschnitte, speziell im Wallis, meist ist es aber stark bewölkt, und es gibt weitere Regengüsse, teilweise auch begleitet von Gewittern, speziell an den Voralpen. Die Höchstwerte erreichen 14 bis 18 Grad, auf 2000 Metern gibt es 5 Grad. Auf den Bergen weht schwacher bis mässiger Südostwind.

    Morgen ist es meist stark bewölkt, und es fällt immer wieder Regen, dieser wird gegen Abend besonders an den zentralen und östlichen Alpen intensiv. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 2200 Metern. Es bläst mässiger, am Abend im Nordosten starker Nordwestwind. Am Morgen zeigt das Thermometer 10, am Nachmittag 14 bis 18 Grad.

  • Tessin und Engadin

    Am Nachmittag dominieren weiterhin die Wolken, und es gehen vor allem im Tessin einige Regenschauer nieder. Dazwischen ist es trocken mit kurzen Aufhellungen, dies vor allem im Engadin. Die Höchsttemperaturen erreichen im Tessin 15 Grad, im Engadin 9 bis 14 Grad.

    Morgen geht es mit vielen Wolken weiter. Im Tessin gibt es aber wahrscheinlich nur noch vereinzelte Schauer, und es sind dort auch kurze Aufhellungen möglich. Die Temperaturen steigen am Nachmittag im Tessin auf 15, im Engadin auf 10 Grad.

Aussichten bis Mittwochabend

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Dienstag bleibt es am Alpennordhang und im Osten oft trüb und nass. Sonst gibt es nur noch ab und zu Schauer, und speziell in der Romandie sowie im Wallis wird es zeitweise sonnig. Es gibt 16 bis 19, im Rhonetal 21 Grad.

    Am Mittwoch fällt zuerst an den östlichen Alpen noch Regen. Sonst ist es teilweise sonnig, allerdings sind in der zweiten Tageshälfte wieder einzelne Regengüsse möglich. Es wird milder mit 18 bis 21, im Wallis bis 23 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Dienstag geht es im Engadin und im Münstertal trüb und zeitweise nass weiter. Im Tessin und in den Bündner Südtälern gibt es nur noch einzelne Schauer, und mit Nordföhntendenz zeigt sich mindestens zeitweise die Sonne. Im Mittel- und Südtessin wird es länger sonnig und bis 23 Grad warm.

    Am Mittwoch ist es im Tessin ziemlich, im Engadin zeitweise sonnig. Am Nachmittag ist aber über den Bergen ein lokaler Schauer weiterhin möglich. Im Tessin werden 23, im Engadin 13 bis 15 Grad erreicht.

Trend bis Sonntag, 27. Mai 2019

  • Dicke Wolken über Muttenz, von der Abendsonne rot abgeleuchtet.
    Legende: Die Wolken dominieren auch in der zweiten Wochenhälfte den Wettercharakter bei uns.

    Das Warten auf ein Hoch

    Am Donnerstag gibt es längere sonnige Phasen. Es kann aber weiterhin den einen oder anderen Schauer geben. Am Freitag stellt sich im Osten möglicherweise noch eine Föhnphase ein, und es bleibt bis am Abend trocken. Am Samstag und Sonntag muss wieder verbreitet mit Regen gerechnet werden. Die Nachmittagstemperaturen liegen meist bei 20 Grad.

    Im Süden ist es am Donnerstag noch ziemlich sonnig bei 23 Grad. Am Freitag fällt verbreitet Regen, und die Temperaturen gehen auf 17 Grad zurück. Danach wird es unsicher: Zwischen Dauerregen und Nordföhn ist fast alles möglich.