Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nur kurze Schnee-Pause Im Süden erneut viel Neuschnee

Nach einer kurzen Schnee-Pause geht es bereits weiter. In der Nacht auf Dienstag setzt im Süden wieder verbreitet Niederschlag ein. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 900 und 1500 m. Je nach Niederschlagsintensität, insbesondere im Nordtessin, schneit es teils bis in tiefere Lagen. Bis Mittwochmittag werden lokal 60 cm Neuschnee erwartet.

Schweizerkarte die Warnergionen für Schneefall zeigt
Legende: Oberhalb von 900 bis 1500 m werden bis Mittwoch Mittag lokal bis 60 cm Neuschnee erwartet. Insbesondere im Nordtessin liegt die Schneefallgrenze teils auch tiefer. SRF Meteo

Auf der Südseite der Nord-Süd-Verkehrsachse muss somit mit schneebedeckten Fahrbahnen und Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Zudem steigt mit den teils heftigen Schneefällen die Lawinengefahr erneut an.

Aussergewöhnlich viel Schnee für diese Jahreszeit

In den Bergen liegt derzeit verbreitet über 1 m Schnee. Insbesondere im Süden ist die aktuelle Schneehöhe für diese Jahreszeit aussergewöhnlich. Beispielsweise in Bosco Gurin/TI liegt derzeit 89 cm Schnee. Dies ist rund 1.5 mal so viel wie üblich in dieser Zeit.

Schweizer Karte, die die aktuelle Schneehöhe zeigt.
Legende: In den Bergen liegt derzeit verbreitet über einen Meter Schnee. SRF Meteo

Im Münstertal und Engadin ist am Wochenende gar so viel Schnee gefallen, wie noch nie in dieser Jahreszeit.

Weiterhin Schneefall im Süden

Im Süden geht es am Freitag und Samstag erneut mit einer Portion Neuschnee weiter. Die Schneefallgrenze liegt mit 1500 m jedoch höher.

In tiefer gelegenen Bergregionen könnte es dem Schnee bereits wieder an den Kragen gehen. Es erreicht uns insbesondere in der Höhe mildere Luft. Auf 2000 m steigen die Temperaturen möglicherweise auf 5 Grad.