Zum Inhalt springen

Header

David Hasselhoff posiert mit Augenklappe als Nick Fury gemeinsam mit weiteren Schauspielern.
Legende: Auch David Hasselhoff, hier mit Augenklappe, hat schon einen Marvel-Helden verkörpert. Fox Network / Fury Productions
Inhalt

Heimkino Sieben seltsame Superheldenfilme – zum Nulltarif

Lust auf Superkräfte, aber alle Marvel- und DC-Hits schon gesehen? Diese alternativen Heroen geistern gratis durchs Web.

1. «Spider-Man: The Dragon’s Challenge», Link öffnet in einem neuen Fenster

Jeder liebt den Spinnenmann. Weil er nicht nur mit Verbrechern ringt, sondern genauso oft mit Alltagssorgen. Das Unperfekte macht ihn aus. Alles andere als perfekt ist auch der erste Film, den wir euch ans Herzen legen: das handgestrickte Finale der TV-Show «The Amazing Spider-Man» (1979). Zwei Jahre nach seiner Ausstrahlung im US-Fernsehen schaffte «The Dragon’s Challenge» 1981 gar den Sprung in die europäischen Kinos.

Spider-Man kämpf auf dem Dach gegen einen Asiaten.
Legende: In Hongkong wird anders gekämpft: Spider-Man im Kung-Fu-Film «The Dragon’s Challenge». Columbia Pictures

Die grösstenteils in Hongkong spielende Produktion braucht lange, um Schwung aufzunehmen. Wir empfehlen, direkt zu Minute 13 zu springen, wenn Spider-Mans Superkräfte zum ersten Mal – herrlich trashig – in Erscheinung treten. Die Actionszenen sind fürs heutige, an Computertricks gewöhnte Auge spektakulär unspektakulär. Perfekt, um sich in die radikal entschleunigte Welt einzugrooven, in der wir seit Kurzem leben.

2. «The Punisher», Link öffnet in einem neuen Fenster

Dolph Lundgren vereint viel Übermenschliches in sich. Der 1.96 Meter grosse Muskelprotz ist nicht nur Kyokushin-Karate-Meister. Der Schwede hat auch einen Master als Chemie-Ingenieur und angeblich denselben IQ wie Albert Einstein: 160.

Dolph Lundgren posiert als Punisher mit einer langen Schusswaffe für den gleichnamigen Film.
Legende: Size matters! Dolph Lundgren mit einer überdimensional langen Handfeuerwaffe. Lions Gate Entertainment

Auf der Leinwand gibt er sich stets eiskalt, egal ob er einen Bösewicht verkörpert wie in «Rocky IV» oder einen Helden wie in «He-Man». In «The Punisher» (1989) spielt er eine ambivalente Mischung aus beidem: einen heroischen Killer. Kein anderer Film bringt den Reiz und die Grenzen von Lundgrens eindimensionalem Schauspiel besser zur Geltung.

3. «Captain America», Link öffnet in einem neuen Fenster

Richtig schlecht kann richtig Spass machen. Auf der Filmdatenbank IMDb gibt es nicht viele Titel, die schlechter bewertet wurden als die 1990er-Version von «Captain America».

Filmausschnitt aus der 90er-Jahre-Adaption von Captain America: Der Titelheld holt zum Wurf aus.
Legende: Captain Flügelöhrchen kämpft mit seinem Frisbee gegen Faschisten. 20th Century Fox

Neugierig? Dann könnt ihr euch gleich auf drei wunderbar bescheuerte Details freuen: Captain Americas süssen Strampelanzug, die Eisenfaust des US-Präsidenten und den üblen italienischen Akzent von Oberfaschist Red Skull. Letzterer wird Comic-Puristen auf die Palme bringen: Schliesslich ist der rothäutige Superschurke eigentlich Deutscher.

4. «The Fantastic Four», Link öffnet in einem neuen Fenster

Zu schlecht für die grosse Leinwand! Im Grunde gilt das für alle bisherigen Fantastic-Four-Verfilmungen. Aber nur einer wurde der Kinostart effektiv verwehrt: der Produktion von Low-Budget-Legende Roger Corman und Bernd Eichinger, dem deutschen Hans Dampf in allen Gassen.

Das Heldenquartett The Fantastic Four aus dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1994.
Legende: Vier gewinnt? Nicht immer, wie dieser Filmschrott aus den 90er-Jahren beweist. New Horizons

Zum Glück gibt’s das Internet. Dorthin hat’s eine Kopie der Trash-Perle «The Fantastic Four» aus dem Jahr 1994 geschafft. Und das Netz vergisst bekanntlich nie … Für Eichinger gab’s trotzdem ein Happy End: Er konnte 2005 als Produzent von «Fantastic Four» mit Jessica Alba und Chris Evans doch noch abkassieren.

5. «Nick Fury: Agent of S.H.I.E.L.D.», Link öffnet in einem neuen Fenster

Nein, die 1990er waren kein gutes Jahrzehnt für Superhelden. Nicht einmal für David Hasselhoff, den Lieblingsretter der Deutschen. Nach seinem Konzert auf der Berliner Mauer kehrte er 1998 in «Agent of S.H.I.E.L.D.» als Nick Fury in die Metropole zurück. Mit Augenklappe, aber leider ohne Augenzwinkern.

David Hasselhoff posiert als Nick Fury mit seinem weiblichen Sidekick auf dem Set.
Legende: Ewiger Womanizer: David Hasselhoff als Nick Fury. Fox Network / Fury Productions

Der einzige Lichtblick in dieser bierernsten Marvel-Verfilmung ist der Auftritt der Schweizer Schauspielerin Sandra Hess. Ihren forcierten deutschen Akzent als Tochter des Bösewichts Baron von Strucker vergisst man nicht: «Juu boah mii, Fiurrii!» («You bore me, Fury!»)

6. «Zebraman», Link öffnet in einem neuen Fenster

Dass Superheldenfilme wirklich lustig statt bloss unfreiwillig komisch sein können, beweist die Genre-Parodie des Kultfilmers Takashi Miike.

Nahaufnahme von Zebraman (Ausschnitt des DVD-Covers).
Legende: Wunderbar verschroben: Takashi Miikes «Zebraman». Splendid Film

In «Zebraman» (2004) stellt sich ein als Familienvater und Grundschullehrer überforderter Softie einer Alien-Invasion in den Weg. Herrlich exzentrische Unterhaltung made in Japan!

7. «The Incredible Hulk», Link öffnet in einem neuen Fenster

Alle 23 Filme, die zum Kanon des Marvel Cinematic Universe (MCU) gehören, waren Kassenhits. Richtig? Falsch! «The Incredible Hulk» (2008) spielte nicht einmal das Doppelte seines Budgets ein.

Ausschnitt aus «The Incredible Hulk» mit der in die Kamera brüllenden Titelfigur.
Legende: Über den Endschnitt von «The Incredible Hulk» hat sich Edward Norton grün geärgert. Keystone

Hauptdarsteller Edward Norton steht in Hollywood seither auf der schwarzen Liste. Weil der mehrfach Oscarnominierte das Skript umschreiben wollte und sich schliesslich mit den Machern überwarf. Darum ist «The Incredible Hulk» bis heute Marvels Stiefkind geblieben.

Radio SRF 3, 26.03.2020, 16.10 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.