Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Yan Duyvendak gewinnt den Grand Prix Theater abspielen. Laufzeit 03:54 Minuten.
Aus Kultur-Aktualität vom 25.04.2019.
Inhalt

Grand Prix Theater Höchster Schweizer Theaterpreis geht an einen Performancekünstler

Grosse Ehre für Yan Duyvendak: Er erhält den diesjährigen Schweizer Grand Prix Theater/Hans-Reinhart-Ring.

Die Romandie im Rampenlicht: Der Schweizer Grand Prix Theater/Hans-Reinhart-Ring 2019 geht an Yan Duyvendak aus Genf. Der Performancekünstler erhält den Preis für «sein engagiertes Schaffen jenseits von Spartengrenzen», wie das Bundesamt für Kultur mitteilt.

Für ein breites Publikum

Yan Duyvendak sei ein Künstlernomade, der in der Performancekunst, im Tanz wie auch im Theater geschätzt würde, heisst es in der Mitteilung des BaK weiter.

«Er nutzt bildende und darstellende Ausdrucksweisen, um soziale und kulturelle Phänomene zu erforschen.» Damit habe er erstaunlich breites Publikum gewinnen können.

Fünf weitere Theaterschaffende

Die weiteren fünf Theaterpreise erhalten der Regisseur Thom Luz, der Schauspieler und Regisseur François Gremaud (2b company), der Bühnenbildner Dominic Huber, die Schauspielerin Bettina Stucky und die Theatervermittlerin Vania Luraschi.

Die Preisverleihung findet am 24. Mai im Théâtre du Crochetan in Monthey statt, im Rahmen des 6. Schweizer Theatertreffens. Die Preissumme beträgt 100‘000 Franken.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.