FCL holt dank Demhasaj einen Punkt

Luzern und Thun trennen sich 2:2 unentschieden. Der Ausgleich für das Heimteam fiel erst in der 84. Minute.

Video «Demhasaj rettet Luzern einen Punkt» abspielen

Zusammenfassung Luzern - Thun

5:03 min, aus Super League - Goool vom 10.9.2017
  • Treffsicher: Marvin Spielmann erzielt sein 6. Saisontor.
  • Ausgleich: Shkelqim Demhasaj gleicht die Partie per Volleytreffer aus.
  • YB neuer Leader: In den anderen Partien sind YB und GC siegreich.

Die ersten 45 Minuten liefen nicht wie gewünscht, doch Luzern kam wie verändert aus der Kabine. Markus Babbel schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Tomi Juric hatte in der 51. und der 55. Minute zwei Chancen, beide Schüsse konnte Francesco Ruberto abwehren.

Nur zwei Minuten nach dieser Doppelchance kam jedoch der Schock. Marvin Spielmann erzielte nach einer schönen Kombination der Thuner das 2:0. Es war bereits der 6. Saisontreffer für den 21-Jährigen.

Thun gehörte 1. Halbzeit

Die Gäste aus dem Berner Oberland zeigten vor allem in der ersten Spielhälfte ihr Können. Matteo Tosetti und Simone Rapp sorgten immer wieder für Gefahr vor Jonas Omlin. Rapp verwertete in der 11. Minute eine Freistossflanke von Tosetti, dieser konnte sich seine 7. Vorlage gutschreiben.

Demhasaj sorgt für Punkteteilung

Dass Luzern nicht leer ausging, ist Shkelqim Demhasaj zu verdanken. Der 21-Jährige zog per Volley einfach mal ab und traf zum 2:2. Daniel Follonier hatte in der 68. Minute für den Anschlusstreffer gesorgt.

Die Stimmen zum Spiel

Sendebezug: SRF zwei, «Super League Goool», 10.09.2017, 18:00 Uhr