Zu dick: Tevez darf nicht spielen

Carlos Tevez muss wohl künftig Kalorien zählen: Der Argentinier wird erst wieder für seinen chinesischen Verein Shanghai Shenhua auf dem Platz stehen, wenn er fit ist und vor allem abgenommen hat.

Carlos Tevez (links) wird von Fans umlagert Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Glänzt zurzeit nur neben dem Platz Carlos Tevez (links). Imago

«Er und Fredy Guarin sind übergewichtig», sagte der neue Trainer Wu Jingui der Shanghai Morning Post. Tevez, der mit angeblich jährlich 38 Millionen Euro am höchsten bezahlte Spieler in der Super League, zählt zu den grossen Enttäuschungen des Liga-Zwölften.

«  Ich lasse ihn nicht spielen, er ist körperlich nicht bereit. »

Wu Jingui
Trainer von Tevez

Der 33-Jährige traf in dieser Saison bisher nur zweimal und glänzte mehr durch Abwesenheit, weil er die Hälfte der Spiele aufgrund von Verletzungen verpasste. Zuletzt war der ehemalige Stürmer von Manchester United, Manchester City und Juventus Turin bei seiner Einwechslung im heimischen Stadion am Sonntag von den Zuschauern ausgebuht worden.

«Ich lasse ihn nicht spielen, er ist körperlich nicht bereit», sagte Jungui, der den Erstligisten übernommen hatte, nachdem der Uruguayer Gustavo Poyet am Montag zurückgetreten war.