Interims-Lösung Hope Hicks wird Trumps neue Kommunikationschefin

Die junge, schöne Frau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gehört zum innersten Zirkel um Trump: Hope Hicks (28) wird interimistisch Kommunikationschefin. Keystone

  • Donald Trump hat eine neue Kommunikationschefin – zumindest vorläufig.
  • Die 28-jährige Hope Hicks soll dabei helfen, eine definitive Lösung für das Amt zu finden.
  • Hicks arbeitet seit längerem für Trump. Für dessen Tochter Ivanka modelte sie sogar.

Damit tritt sie die Nachfolge von Anthony Scaramucci an, der nur 10 Tage im Amt war. Hicks gehört zum innersten Kreis um den US-Präsidenten. Sie arbeitete vor dessen Wahl für die Trump Organisation. Dabei beriet sie Ivanka Trump in PR-Angelegenheiten und modelte für deren Online-Shop. Im Wahlkampf war Hicks Sprecherin von Donald Trump. Nach dessen Wahl zog sie nach Washington und gehört zusammen mit Steve Bannon zu dessen wichtigsten Beratern.

Aus dem Hintergrund ins Rampenlicht

Hicks arbeitete bisher praktisch nur hinter den Kulissen. Zu ihrer bisherigen Aufgabe als «Direktorin für strategische Kommunikation» gehörte auch, den Zugang der Journalisten zu Donald Trump zu regeln.

Wie lange Hicks als Kommunikationschefin amtieren wird, ist noch nicht klar. Sie soll laut der «New York Times» mithelfen, das Amt definitiv zu besetzen.